zur Übersicht

Deutsches Jugendrotkreuz

Kurzname: JRK

Art der Institution: Verband / Interessenvertretung

Strukturebene: Bund

Handlungsfeld:

  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Jugendsozialarbeit

Kurzbeschreibung und Arbeitsschwerpunkte:

1925 rief das Deutsche Rote Kreuz das Deutsche Jugendrotkreuz (DJRK) ins Leben, das sich vom sozialen Einsatz von Schulklassen zu einem eigenständigen Jugendverband entwickelte. Der Verband wird vom ehrenamtlichen Engagement seiner in 5500 Gruppen organisierten 110.000 Mitglieder, im Alter von 6 bis 27 Jahren, getragen.

 

Seine Hauptarbeitsfelder sind soziales Engagement, Verantwortung für Gesundheit und Umwelt und Eintreten für Frieden, Völkerverständigung und politische Mitverantwortung.

 

Bis heute ist die Schularbeit eine zentrale Aufgabe des DJRK: Viele Schulen haben einen eigenen Sanitätsdienst, der im Notfall fachkundliche Hilfe leistet. Es wurde ein Streitschlichtungskonzept entwickelt, und darüber hinaus bietet das Jugendrotkreuz den Schulen umfangreiches Material zu Themen wie Katastrophenhilfe, humanitäres Völkerrecht, Fremdenfeindlichkeit und Gewalt an.

 

In außerschulischen Jugendrotkreuzgruppen will das DJRK Jugendlichen durch seine Angebote Lern- und Erfahrungsfelder bieten, die der Entfaltung ihrer Persönlichkeit und der sozialen Orientierung dienen. Der Verband sieht es als seine besondere Aufgabe an, im Sinne der Rotkreuz-Idee, den Bedürfnissen und Interessen Jugendlicher gerecht zu werden und dabei die unterschiedlichen Lebenssituationen der Jugendlichen in seine Arbeit einfließen zu lassen. Neben der Ermutigung, sich für gesunde und gerechte Lebensumstände einzusetzen, ist die Erste Hilfe ein wichtiger Aspekt der Gesundheitsförderung im DJRK. Im Rahmen des sozialen Engagements werden Projekte und Programme, z.B. mit Behinderten, alten Menschen, jungen Aussiedlern und ausländischen Jugendlichen, durchgeführt. Innerhalb der internationalen Arbeit finden alljährlich ca. 60 internationale Camps, Jugendaustauschprogramme und bilaterale Begegnungen statt. Die Gruppenleitungen und Vertretungen in den jeweiligen Verbandsstufen sind ausschließlich ehrenamtliche Mitarbeiter/-innen.
schulische und außerschulische Jugendarbeit: soziales Engagement, Verantwortung für Gesundheit und Umwelt und Eintreten für Frieden, Völkerverständigung und politische Mitverantwortung

Schlagworte:
Anspruchsüberleitung

Adresse/Kontakt:
Carstennstr. 58
12205 Berlin
Telefon: 030 85404-390
Telefax: 030 85404-484
E-Mail: jrk@DontReadMedrk.de

Adresse als Kontakt (.vcf-Datei) speichern

Internetadresse: www.jrk.de