Hilfen zur Erziehung / Sozialforschung

Vierte Ausgabe des „Monitor Hilfen zur Erziehung“ erschienen

Illustration die eine Lupe und unterschiedliche Icons zeigt wie beispielsweise ein Tortendiagramm
Bild: rawpixel.com

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik (AKJStat) legt die vierte Ausgabe des Monitor Hilfen zur Erziehung vor. Mit dem Monitor Hilfen zur Erziehung soll ein Beitrag geleistet werden, das empirische Wissen zu den Hilfen zur Erziehung zu erhöhen. Die Veröffentlichung richtet sich gleichermaßen an Fachpraxis, Politik und Wissenschaft.

Die vierte Ausgabe des „Monitor Hilfen zur Erziehung“ schreibt zum einen Auswertungen und Analysen zur Inanspruchnahme von erzieherischen Hilfen, zu den Lebenslagen der Familien, aber auch zu den finanziellen Aufwendungen sowie zu regionalen Unterschieden weiter fort. Zum anderen werden aktuelle und zukunftsweisende Themen für das Arbeitsfeld aufgegriffen. Hierzu gehören die Personalentwicklung in den Hilfen zur Erziehung und im Allgemeinen Sozialen Dienst, die Eingliederungshilfen für junge Menschen mit einer (drohenden) seelischen Behinderung im Horizont der Kooperation von Jugendhilfe und Schule sowie die empirischen Einblicke in die Kinder- und Jugendhilfe für unbegleitete ausländische Minderjährige. Die Datengrundlage der Analysen sind die Ergebnisse der Kinder- und Jugendhilfestatistik bis zum Berichtsjahr 2016.

Der „Monitor Hilfen zur Erziehung 2018“ (PDF 14,4 MB) steht zum Download zur Verfügung und ist als Druckfassung erhältlich. Bestellungen können gerichtet werden an: ilona.haushalter@DontReadMetu-dortmund.de

Weiter Informationen finden sich ebenfalls online unter www.hzemonitor.akjstat.tu-dortmund.de

Quelle: Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik am Forschungsverbund Deutsches Jugenstitut/ TU Dortmund

Info-Pool