Fact Sheet

Unabhängigkeit als zentrales Qualitätsmerkmal für die Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe

Ein Team sitzt an einem Tisch auf dem eine Sprechblase aus Papier liegt, mit kleineren Papier-Kreisen vor den Personen.
Bild: © alotofpeople - fotolia.com

Das Bundesnetzwerk Ombudschaft in der Jugendhilfe stellt ein Fact Sheet „Unabhängigkeit als zentrales Qualitätsmerkmal für die Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe“ zur Verfügung. Es liefert Information über unabhängige Ombudsstellen und hilft Personen sowie Organisationen bei der Orientierung.

Qualitätskriterium: Unabhängigkeit

Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe hat in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen und erfährt mittlerweile eine breite Zustimmung. Durch die Schaffung einer eigenen Norm (§9a SGB VIII-E) im Zuge des Referentenentwurfs eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen wurde Ombudschaft als neues Handlungsfeld der Jugendhilfe begrifflich eingeführt und gesetzt. Vor dem Hintergrund einer anstehenden gesetzlichen Implementierung sowie wachsender und von Heterogenität geprägter ombudschaftlicher Strukturen bedarf es der Klärung und inhaltlichen Auseinandersetzung mit einem zentralen und vielschichtigen Qualitätskriterium Ombudschaftlicher Arbeit: deren Unabhängigkeit.

Fact Sheet gibt Orientierung

Das Fact Sheet „Unabhängigkeit als zentrales Qualitätsmerkmal für die Ombudschaft in der Kinder- und Jugendhilfe“ informiert darüber, was Unabhängigkeit im Kontext von Ombudschaft bedeutet, woran eine ausreichende Unabhängigkeit von Ombudsstellen zu erkennen ist und wie diese erreicht werden kann. Es bietet somit insbesondere Information und Orientierung für Personen und Organisationen, die eine unabhängige Ombudsstelle (im Sinne des § 9a SGB VIII-E) einrichten oder hinsichtlich ihrer Unabhängigkeit prüfen wollen.

Das Fact Sheet steht als PDF-Datei auf den Webseiten des Bundesnetzwerkes zur Verfügung.

Quelle: Bundesnetzwerk Ombudschaft in der Jugendhilfe e.V. 

Info-Pool