Hilfen zur Erziehung / Kinderrechte

Neue PFAD-Broschüre: "Die Rechte von Pflegekindern"

Familie
Bild: andrewmalone   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung CC BY 3.0

Pflegefamilien und die sie betreuenden Fachkräfte der Jugendhilfe engagieren sich für "Die Rechte von Pflegekindern". Die gleichnamige neue Broschüre des PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien e.V. wurde von Aktion Mensch gefördert und informiert über Entwicklung und Inhalte der Kinderrechte und deren Anwendung im Bereich der Vollzeitpflege.

Pflegekinder erfahren in ihrem Leben viel Fremdbestimmung. Umso wichtiger ist es für ihre Entwicklung zu wissen, dass sie eigene Rechte haben, welche dies sind und dass auch ihre Meinung wichtig ist und respektiert wird. Mit der Information von Pflegekindern über ihre rechtliche Stellung und deren Berücksichtigung stärken die begleitenden Erwachsenen ihr Vertrauen in die Welt sowie ihr Sicherheits-, Selbstwert- und Verantwortungsgefühl und fördern ihre Entwicklung zu eigenständigen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeiten.

Im Unterschied zu bisherigen Publikationen zu den Rechten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Erziehungshilfen, die meist von Heimeinrichtungen herausgegeben wurden, geht es in dieser PFAD-Broschüre um konkrete Bezüge zur fachlichen Begleitung von Pflegekindern und -eltern und zu Fragestellungen aus dem Alltag der Pflegefamilien.

Die Autorin Ulrike Schulz ist Fachkraft für Jugendinformation, Pflegemutter und langjährig im PFAD-Verband engagiert.

Zu bestellen ist die Publikation für 3,00 EUR zuzügl. Versandkosten bei info@DontReadMepfad-bv.de.

Quelle: PFAD Bundesverband der Pflege- und Adoptivfamilien e.V.

Info-Pool