Spendenaktion

LASS LAUFEN – Erster bundesweiter Benefizlauf für Careleaver

Laufschuhe auf der Straße mit einem Texthinweis zum Spendenlauf
Bild: Careleaver e.V.

Careleaver brauchen einen langen Atem – weil sie häufig schon früh auf sich allein gestellt sind und viel selber bewältigen müssen. Unter dem Motto „Lass Laufen“ stellen Careleaver ihre Ausdauer gemeinsam unter Beweis und laden im Oktober zum ersten bundesweiten Benefizlauf ein. Initiiert wird die Aktion vom Verein Careleaver e.V. – einer bundesweiten Interessenvertretung von jungen Menschen, die sich über jede Spende und aktive Mitläufer/-innen freut.

„Lass Laufen“ ist ein bundesweiter Spendenlauf zugunsten von Careleavern. Careleaver sind junge Menschen, die die stationäre Jugendhilfe (Pflegefamilien, Wohngruppen, Heime) (engl. „care“-Fürsorge) auf dem Weg in ein eigenständiges Leben verlassen (engl. „to leave“-verlassen). Sie erhalten zumeist wenig Unterstützung von ihrer Herkunftsfamilie und sind nach dem Verlassen der Jugendhilfe häufig auf sich alleine gestellt. Der Careleaver e.V. bietet ihnen ein Netzwerk von Gleichgesinnten, die sich gegenseitig mit Rat und Tat zur Seite stehen. Zugleich macht der Verein in der Politik, Öffentlichkeit und Fachdiskussion auf die Situation von Careleavern aufmerksam und tritt für die Rechte von jungen Menschen in und nach stationärer Jugendhilfe ein.

LASS LAUFEN – Jeder Cent zählt

Unter dem Motto „Lass Laufen“ sammeln Careleaver und alle, die den Verein und seine Aarbeit unterstützen wollen, vom 01. – 31. Oktober ihre Kilometer. Gemeinsam sorgen junge Menschen so für den benötigten langen Atem und sammeln gleichzeitig Spenden für die Vereinsarbeit.

Anmeldung für Läufer/-innen und Sponsor(inn)en per Mail an: info@DontReadMecareleaver.de /// Betreff: LASS LAUFEN

Info für aktive Läufer/-innen:

  1. Melde dich über info@DontReadMecareleaver.de zum Benefizlauf an und sammle den ganzen Oktober über so viele Laufkilometer wie du schaffst. Frei nach dem Motto: Lass laufen!
    Sobald du dich angemeldet hast, schickt der Verein dir deine persönliche Startnummer zum Ausdrucken zu. Im Oktober heißt es dann so oft es geht: Laufschuhe an, Startnummer schnappen und Kilometer machen. Diese kannst du auch mit einer App messen.
  2. Suche dir Sponsor(inn)en, die einen festgelegten Betrag für jeden von dir erlaufenen Kilometer spenden oder eine Pauschale spenden. Die Sponsor(inn)en lassen laufen.
    Ein/e Sponsor/-in oder gleich mehrere – frag doch einfach in der Familie, bei Freunden und Bekannten oder auch bei Arbeitskolleg(inn)en und Vorgesetzten, ob sie sich nicht als Sponsor(inn)en beteiligen wollen. Einigt euch auf einen Spendenbetrag – egal welche Höhe. Jeder Cent zählt!
  3. Teile deinen Sponsor(inn)en deine erlaufenen Kilometer und deine Startnummer mit, damit sie den vereinbarten Betrag spenden können. Damit tut ihr beide etwas dafür, damit es auch bei Careleavern läuft!
  4. Schreib über info@DontReadMecareleaver.de bis zum 30. November, wie viele Kilometer du geschafft hast. Gib auch deinen Sponsor(inn)en dein Ergebnis weiter und fordere sie auf, den vereinbarten Betrag bis zum 30. November zu spenden.
  5. Im Dezember werden Sieger/-innen gekürt: Den/die Läufer/-in mit den meisten Kilometern und den/die Läufer/-in mit den meisten Spenden.

Info für Sponsor(inn)en:

Wer für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Spendenbetrag ausloten möchte, meldet sich über eine Nachricht an: info@DontReadMecareleaver.de /// Betreff: LASS LAUFEN

Es werden auch Sponsor(inn)en gesucht, die den Lauf mit einem Festbetrag unterstützen:

Spendenkonto Careleaver e.V.
Stichwort LASS LAUFEN
IBAN DE 78 2595 0130 0034 7578 79
BIC: NOLADE21HIK

Sollen die Spenden einem/einer Läufer/-in zugeordnet werden, müssen die Sponsor(inn)en bei der Spende die jeweilige Startnummer angeben.

Der Careleaver e.V. als Spendenempfänger ist steuerlich begünstigt und für Spenden über 200,00 € werden Spendenquittungen ausgestellt.

Quelle: Careleaver e.V.

Info-Pool