Hilfen zur Erziehung / Kinder- und Jugendarbeit

„Jugendliche am Limit“ – Schutzbengel-Award ausgelobt

Das Schutzbengel Award Maskottchen
Bild: Rummelsberger Dienste für Menschen gGmbH

Zum 13. Mal schreibt die Rummelsberger Diakonie den Schutzbengel Award aus. Diesmal liegt der Schwerpunkt auf Angeboten für sogenannte „schwierige Kinder und Jugendliche“ sowie künstlerischen Projekten. Bewerben können sich Projekte aus ganz Deutschland. Ziel ist es regionale Projekte deutschlandweit bekannt zu machen und so den Erfahrungsaustausch zu fördern.

Die Aktion Schutzbengel der Rummelsberger Diakonie verleiht im Jahr 2020 zum 13. Mal den Schutzbengel-Award. Gesucht werden innovative Projekte und Initiativen, die junge Menschen begleiten, die „chaotisch, schwierig, zerrissen – sehr herausfordernd“ (geworden) sind. Fachleute berichten von einer wachsenden Zahl von Jugendlichen, für die diese Zuschreibung verwendet wird. Olaf Forkel, Leiter der Aktion Schutzbengel bleibt zuversichtlich: „Solange ich in der Jugendhilfe arbeite, haben wir nach Zugängen gesucht, auch mit sogenannten schwierigen Kindern und Jugendlichen Wege aus manchem Dilemma zu finden.“ Die diesjährige Ausschreibung des Schutzbengel-Awards wendet sich an Initiativen, die nicht damit enden, Symptome zu bekämpfen. Man wolle, so Forkel, Ursachen suchen und beheben. Viele neuere Ansätze gehen davon aus, dass ein herausforderndes Kind in erster Linie ein Symptom einer gestörten Beziehung zwischen Kindern und Erwachsenen ist.

„Mit dem Award wollen wir regionale Hilfen überregional bekannter machen“, sagt Forkel und fährt fort: „wir schaffen auch eine Basis dafür, dass Fachleute miteinander bekannt werden und ihre Erfahrungen austauschen können.“ Der Leiter der Aktion Schutzbengel und Musiker freut sich darüber, dass in diesem Jahr Projekte besondere Berücksichtigung erfahren werden, bei denen Kinder und Jugendliche auch dazu angeleitet werden, sich künstlerisch über Musik, Schauspiel, Malerei oder Gestaltung mit ihrer Lebenssituation auseinanderzusetzen.  

„Auch wenn wir als Rummelsberger originär aus der Jugendhilfe kommen, haben Kooperationen zwischen Jugend-, Eingliederungshilfe, Psychiatrie und Beratung gute Chancen im Wettbewerb um den Award“, macht Forkel Mut, sich zu bewerben.

Weitere Informationen

Einsendeschluss ist der 1. März 2020.

Das Bewerbungsformular und weitere Informationen sind auf der Internetseite des Awards zu finden.

Die Verleihung des Schutzbengel-Awards findet im Rahmen der Kongress-Messe ConSozial im Oktober 2020 in Nürnberg im Rahmen einer Fachveranstaltung statt. Dort besteht auch Gelegenheit, das Projekt des Preisträgers einem breiten Fachforum vorzustellen. Verliehen wird der von der CURACON Wirtschaftsprüfungsgesellschaft gestiftete Preis vom Schirmherrn der Aktion Schutzbengel, dem Schauspieler und Regisseur Heikko Deutschmann. Das Preisgeld beträgt 10.000. Euro.

Die Aktion Schutzbengel ist eine Initiative der Rummelsberger Diakonie. Sie wurde im Jahr 2006 gegründet und setzt sich für eine bessere Lebenssituation und Zukunftsperspektiven von Kindern und Jugendlichen ein.

Quelle: Rummelsberger Dienste für junge Menschen gemeinnützige GmbH vom 21.01.2020

Info-Pool