Hilfen zur Erziehung / Jugendforschung

Dritte Ausgabe des "Monitor Hilfen zur Erziehung" erschienen

Titel Monitor Hilfen zur Erziehung
Bild: Forschungsverbund DJI/TU Dortmund

Auf Grundlage der amtlichen Statistik stellt der "Monitor Hilfen zur Erziehung" Analysen zum aktuellen Stand sowie zu Entwicklungen im Feld der Hilfen zur Erziehung und den angrenzenden Leistungen und Maßnahmen der Kinder- und Jugendhilfe zur Verfügung. Auf Basis der empirischen Daten werden Fragen an Praxis, Politik und Wissenschaft formuliert und in verständlicher Form auch für eine allgemeine Öffentlichkeit aufbereitet.

Die Arbeitsstelle Kinder- und Jugendhilfestatistik hat die dritte Ausgabe des Monitor Hilfen zur Erziehung vorgelegt. Mit dem Monitor Hilfen zur Erziehung soll ein Beitrag geleistet werden, das empirische Wissen zu den Hilfen zur Erziehung zu erhöhen. Durch Analysen zum aktuellen Stand sowie zu Entwicklungen zu den Hilfen zur Erziehung soll die notwendige Wissensbasis zum Arbeitsfeld für eine Bestandsaufnahme und eine Weiterentwicklung verbreitert werden.

In diesem Sinne richtet sich der vorgelegte Monitor Hilfen zur Erziehung gleichermaßen an Praxis, Politik und Wissenschaft. Der Monitor Hilfen zur Erziehung stellt einen zusätzlichen Verwendungszusammenhang der bei freien und öffentlichen Trägern erhobenen Daten der amtlichen Kinder- und Jugendhilfestatistik dar. Der damit initiierte Transfer der Ergebnisse zurück in die Praxis wird sich unserer Einschätzung nach nicht zuletzt auch positiv auf die Qualität der Daten zu den Hilfen zur Erziehung auswirken.

Der Monitor Hilfen zur Erziehung 2016 ist kostenlos als PDF-Datei erhältlich.
Interessierte melden sich bitte bei: ilona.haushalter@tu-dortmund.de.

Quelle: Forschungsverbund DJI/TU Dortmund (Fakultät 12)

Info-Pool