Hilfen zur Erziehung

AFET-Vorstand: Zwischenbericht des Runden Tisches markiert Meilenstein in der Aufarbeitung der Heimerziehung der 50er und 60er Jahre

„Es ist ermutigend, dass es nach intensiven Diskussionen gelungen ist, gemeinsam diesen Text zu verabschieden.“, freut sich Rainer Kröger, Vorsitzender des AFET und Mitglied des Runden Tisches.

Aus Sicht des AFET ist der Zwischenbericht des Runden Tisches "Heimerziehung in den 50er und 60er Jahren" eine gute Grundlage zur weiteren Aufarbeitung und zeigt, dass es unter dem Vorsitz von Frau Dr. Antje Vollmer (Vizebundestagspräsidentin a. D.) gelungen ist, alle gesellschaftlich relevanten Gruppen, auch die Ehemaligen Heimkinder, zu diesem Thema zusammen zu führen.

„Es ist ermutigend, dass es nach intensiven Diskussionen gelungen ist, gemeinsam diesen Text zu verabschieden.“, freut sich Rainer Kröger, Vorsitzender des AFET und Mitglied des Runden Tisches. Rainer Kröger beschreibt die wichtige Aufgabe des Runden Tisches für das Jahr 2010: „Wir müssen auf dieser Erkenntnis aufbauen und gemeinsam weiter überlegen, welche Formen der Anerkennung und materieller und immaterieller Rehabilitierung notwendig, sinnvoll und politisch umsetzbar sind.“

Quelle: AFET

 

Info-Pool