Hilfen zur Erziehung

10 Jahre Onlineberatung der BKE

BKE besser beraten
Bild: Ilja Koschembar

Berater der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (BKE) helfen Jugendlichen und Eltern schnell, anonym und professionell. Nach 10 Jahren sind bereits 66.000 Nutzer unter bke-beratung.de kostenlos registriert.

Hilfe bekommen, wenn man Hilfe braucht – und zwar schnell, professionell und anonym. Das sind die Leitlinien der Onlineberatung der bke, die es nun seit zehn Jahren gibt. Die bke-Onlineberatung bietet bundesweit Erziehungs-, Familien- und Jugendberatung unter www.bke-beratung.de an. Jugendliche ab 14 Jahren und junge Erwachsene bis 21 Jahre sowie Eltern minderjähriger Kinder finden kostenlos Rat und Hilfe bei Problemen und Sorgen durch qualifizierte professionelle Fachkräfte. „Unsere Berater konnten in den vergangenen Jahren Tausenden von Jugendlichen und Eltern helfen“, freut sich Maria Große Perdekamp, die Leiterin der bke-Onlineberatung und verweist auf die Vorteile der Beratung im Internet: „Das Angebot ist absolut niedrigschwellig, das heißt die Nutzer können anonym bleiben und müssen nicht gleich in eine Beratungsstelle gehen. Alles, was man braucht, ist ein Internetzugang.“

Seit 2004 haben sich knapp 66.000 Jugendliche und Eltern registriert und sich Hilfe geholt zu Themen wie Mobbing, Süchten, Streit in der Familie oder Scheidung. Auch tabuisierte Themen wie Gewalt- oder Missbrauchserfahrungen lassen sich online oft leichter ansprechen als in der Vor-Ort-Beratung. Die Nutzer können ihre Fragen in der Einzelberatung stellen – entweder per Mail oder in einer Chat-Sprechstunde. Sie haben aber auch die Möglichkeit, in Gruppenchats mit anderen zu diskutieren oder im Forum Beiträge zu bestimmten Themen zu verfassen. 

Im Gegensatz zu anderen Onlineangeboten beraten unter www.bke-beratung.de nur ausgewiesene Fachkräfte, betont Maria Große Perdekamp: „Unsere über 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus ganz Deutschland verfügen alle über langjährige Berufserfahrung in der Erziehungsberatung, eine therapeutische Ausbildung und eine Online-Weiterbildung.“ Die bke-Onlineberatung ist zudem das einzige von allen Bundesländern geförderte Beratungsangebot. Es wurde 2003 von der Jugendministerkonferenz beauftragt.

Die bke mit Sitz in Fürth ist der Fachverband für Erziehungs-, Familien- und Jugendberatung in Deutschland. In ihr sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstellen organisiert. Diese haben sich auf freiwilliger Basis in Landesarbeitsgemeinschaften für Erziehungsberatung zusammengeschlossen, die seit 1962 gemeinsam die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung bilden. 

Weitere Informationen: www.bke.de

INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0