Sie sind hier: Startseite  Handlungsfelder

Handlungsfelder

Thüringen: 698 Millionen Euro für öffentliche Jugendhilfe im Jahr 2010

Im Jahr 2010 wurden in Thüringen 697,5 Millionen Euro für öffentliche Jugendhilfe ausgegeben. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 57,0 Millionen Euro bzw. 8,9 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Mehr als drei Viertel der Auszahlungen (531,2 Millionen Euro bzw. 76,2 Prozent) wurden für Einrich-tungen der Jugendhilfe und weitere 166,3 Millionen Euro bzw. 23,8 Prozent für Einzel- und Gruppen-hilfen geleistet.
Die Auszahlungen für Einrichtungen stiegen gegenüber dem Jahr zuvor um 50,5 Millionen Euro bzw. 10,5 Prozent und die Auszahlungen für Einzel- und Gruppenhilfen um 6,5 Millionen Euro bzw. 4,1 Prozent.

Den Schwerpunkt bei den Jugendhilfeeinrichtungen bildeten die Tageseinrichtungen für Kinder. Die Auszahlungen dafür betrugen 470,2 Millionen Euro. Das entsprach einem Anteil von 88,5 Prozent. Im Jahr 2009 wurden dafür 419,1 Millionen Euro ausgegeben. Der Anteil lag bei 87,2 Prozent. Weitere 23,9 Millionen Euro wurden für Einrichtungen der Jugendarbeit benötigt. Hier stiegen die Aus-gaben gegenüber 2009 um 1,5 Millionen Euro bzw. 6,7 Prozent.

Hauptschwerpunkt innerhalb der Einzel- und Gruppenhilfen bildete, wie bereits in den vergangenen Jahren, die Hilfe zur Erziehung. Mit 92,5 Millionen Euro betrug der Anteil 55,6 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es 90,7 Millionen Euro mit einem Anteil von 56,8 Prozent.

Den Auszahlungen standen Einzahlungen in Höhe von 59,7 Millionen Euro gegenüber. Somit betrugen im Jahr 2010 die reinen Auszahlungen 637,8 Millionen Euro. Das waren 53,3 Millionen Euro bzw. 9,1 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.
Im Jahr 2010 wurden je Einwohner durchschnittlich 284,52 Euro für die öffentliche Jugendhilfe ausge-geben. Im Jahr zuvor waren es 258,88 Euro.

Quelle: Thüringer Landesamt für Statistik