Jugendforschung / Freiwilliges Engagement

Online Befragung „Keine Zeit für Jugendarbeit!?“ startet am 08.03.2012

Mithilfe einer großen Online-Befragung soll in zehn Bundesländern untersucht werden, welche Auswirkungen eine zeitliche Verdichtung der Jugendphase für die Teilnahme und das ehrenamtliche Engagement von Jugendlichen in der Jugendarbeit hat und wie Jugendorganisationen (Verbände, Vereine und Initiativen) mit dieser Herausforderung umgehen.

Ob G8, Ganztagsschule oder Bachelor- und Masterstudiengänge – das Leben Jugendlicher und die Rahmenbedingungen des Aufwachsens haben sich verändert. Bleibt da noch ausreichend Zeit für die Teilnahme und das ehrenamtliches Engagement in der Jugendarbeit? Dieser Frage widmet sich jetzt das Projekt „Keine Zeit für Jugendarbeit!?“ des Forschungsverbunds Deutsches Jugend Institut/Technische Universität Dortmund unter Beteiligung der Landesjugendringe.

Der Projektträger bittet alle ehrenamtlich und hauptberuflich Tätigen in der Jugendarbeit, sich an der Befragung zu beteiligen und ihn dadurch dabei zu unterstützen, dieses Thema genauer zu erforschen und hierdurch wesentlich zur Praxisentwicklung beizutragen. Den Link zu dieser Befragung erhalten Sie ab dem 08.03. über Ihren Landesjugendring per E-Mail.

Sollten Sie weitere Informationen zum Forschungsprojekt benötigen, erhalten Sie diese http://www.forschungsverbund.tu-dortmund.de/index.php?id=289.

Info-Pool