Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Jugendforschung

Umfrage: Schüler an NS-Geschichte sehr interessiert

Laut einer im vergangenen Monat vom ZEITmagazin in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Infratest dimap besteht in der Generation der 14-19-Jährigen ein ungebrochenes thematisches Interesse an der NS-Geschichte.

69 Prozent der Befragten dieser Altersgruppe stimmen der Aussage zu „Die Geschichte des Nationalsozialismus interessiert mich sehr, ich möchte gern mehr darüber erfahren.“ Die Umfrage belegt ein bei Jugendlichen, im Osten wie im Westen Deutschlands, genauso hohes Interesse wie in allen anderen Altersgruppen.

Vor allem mit Blick auf die eigene Familiengeschichte zeigt sich laut der Untersuchung ein Trend hin zu einem nüchterneren Geschichtsbild: So sind zwar immer noch 56 Prozent der Jugendlichen überzeugt, ihre Vorfahren hätten sich „während der NS-Zeit nichts zu Schulden kommen lassen“, mit 68 und 78 Prozent liegen die Werte bei den 20-44-Jährigen und den über 45-Jährigen jedoch deutlich höher.

Quelle: Zeitverlag Gerd Bucerius GmbH & Co. KG

 

Info-Pool