Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Familienforschung

Neuer Report "Väter" erschienen

Ein Vater trägt seine Tochter auf dem Arm und sieht sehr zufrieden aus.
Bild: © Halfpoint - Fotolia.com

Baden-Württemberg: Der Online-Report mit einem Schwerpunkt zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Vätern zeigt, wie Männer heute ihre Rolle als Vater verstehen und ausfüllen.

Die FamilienForschung Baden-Württemberg hat eine neue Online-Ausgabe des Reports Familien in Baden-Württemberg zum Thema Väter veröffentlicht. Der Report wird im Rahmen der Familienberichterstattung des Landes im Auftrag des Sozialministeriums erstellt und erscheint quartalsweise mit unterschiedlichen Schwerpunkten.

In allen Bereichen mit ihrer Partnerin gleichgestellt leben rund 9% der Väter

Rund 941.000 Väter in Baden-Württemberg lebten 2013 in Baden-Württemberg mit ihren minderjährigen Kindern zusammen. Die meisten Männer wünschen sich eine Familie – allerdings zumeist nur in einer verbindlichen Partnerschaft, mit einem ausreichenden Einkommen und einem gesicherten Arbeitsplatz. Trotz des Anstiegs der Befürwortung gleichberechtiger Rollenmodelle sehen Männer ihre Aufgabe weiterhin in der materiellen Absicherung der Familie. In allen Bereichen mit ihrer Partnerin gleichgestellt leben rund 9% der Väter. Ein gutes Drittel hat sich dagegen für eine traditionelle Rollenverteilung in der Familie entschieden. Der Report hat die Vereinbarkeit von Beruf und Familie bei Vätern zum Schwerpunkt. In der Regel arbeiten Väter Vollzeit, im Durchschnitt mit einer höheren Wochenstundenzahl als kinderlose Männer. Die häufigste Erwerbskonstellation in Paarfamilien ist eine Vollzeiterwerbstätigkeit des Vaters und eine Teilzeittätigkeit der Mutter. Fast zwei Drittel der Väter sind mit ihrer Vereinbarkeit von Beruf und Familie unzufrieden. Sie wünschen sich zumeist eine Verringerung ihrer Arbeitszeit oder eine Flexibilisierung von Arbeitszeit oder Arbeitsort.

Väter in Europa: Europaweit gesehen, beteiligen sich nordeuropäische Väter mit am stärksten an der Haus- und Familienarbeit. Sie übernehmen rund 40% der anfallenden Aufgaben. Die Erwerbsarbeitsmodelle von Männern nach der Familiengründung sind im europäischen Vergleich unterschiedlich. In nordeuropäischen und vielen ehemals sozialistischen Ländern arbeiten oft beide Partner Vollzeit, in vielen südeuropäischen Ländern ist dagegen das klassische Ernährermodell vorherrschend.

Report Familien in Baden-Württemberg: Der Report Familien in Baden-Württemberg wird im Rahmen der Familienberichterstattung des Landes quartalsweise im Auftrag des Ministeriums Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg von der FamilienForschung Baden-Württemberg erstellt und erscheint ausschließlich in elektronischer Form. Er steht ab sofort auf den Websites des Ministeriums Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Senioren Baden-Württemberg (www.sozialministerium-bw.de) und der FamilienForschung Baden-Württemberg (www.fafo-bw.de) zum Download zur Verfügung und kann über die Homepage der FamilienForschung kostenlos abonniert werden. Die nächste Ausgabe befasst sich mit dem Thema "Bildung, Betreuung und Erziehung von Kindern in den ersten Lebensjahren".

Quelle: Statistisches Landesamt Baden-Württemberg vom 24.02.2015