Bildungsforschung

BaWü: Gute Chancen für Azubis

Mann schneidet Ziegel zu.

Junge Menschen auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz haben in Baden-Württemberg besonders gute Chancen. Die Situation sei besser als in vielen anderen Bundesländern, sagte eine Sprecherin der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit der Nachrichtenagentur dpa.

In den vergangenen Monaten wurden 65.967 Ausbildungsplätze gemeldet, 12,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Dem standen zuletzt 61.957 Bewerber gegenüber (2010: 63.499).

«Rein rechnerisch kommen damit 1,06 Berufsausbildungsstellen auf einen Bewerber», sagte die Sprecherin. Ein wenig anders ist die Situation im Bund: Hier kommen 497.177 Interessenten auf 46. 069 Stellen. Das bedeutet, nicht einmal rein rechnerisch gibt es für jeden Interessenten auch einen Platz.

In den vergangenen Jahren standen den Angaben der Regionaldirektion zufolge immer mehr Bewerber einer geringeren Zahl von Angeboten gegenüber. «Die Chancen, in diesem Jahr einen Ausbildungsplatz zu finden, stehen damit sehr gut», sagte die Sprecherin. «Jugendliche, die noch einen Ausbildungsplatz suchen, können auch jetzt noch den Berufseinstieg im Herbst 2011 schaffen, wenn sie bei ihrem Berufswunsch flexibel und regional mobil sind.»

Wenige Wochen vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres, das in den meisten Fällen im September oder Oktober beginnt, sind im Land noch 18 892 junge Menschen auf der Suche. 18 810 Stellen sind noch unbesetzt. Von den 61.957 gemeldeten Bewerbern haben mehr als zwei Drittel bereits eine Ausbildungsstelle, einen Studien- oder Schulplatz oder eine andere Alternative gefunden, berichtet die Arbeitsagentur. Mehr als 70 Prozent der Ausbildungsplätze wurden besetzt.

Quelle: dpa/lsw

Info-Pool