Sie sind hier: Startseite  Forschung

Forschung

NRW: Anteil der Jugendlichen und jungen Erwachsenen sinkt

In Nordrhein-Westfalen leben heute über zwei Millionen junge Menschen im Alter von 15 bis 24 Jahren. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, machen Jugendliche und junge Erwachsene somit knapp zwölf Prozent der Gesamtbevölkerung des Landes aus.

In den vergangenen 25 Jahren ist der Anteil dieser Altersgruppe insgesamt um etwa fünf Prozentpunkte zurückgegangen: Während im Jahr 1985 noch jeder sechste Mensch im Land der Altersgruppe der 15- bis 24-Jährigen angehörte, war es im Jahr 2010 nur noch jeder neunte. Auch das Verhältnis der jungen zu den älteren Menschen hat sich verschoben: Kamen im Jahr 1985 auf jeweils zehn Einwohner ab 65 Jahren noch elf junge Leute, so standen im Jahr 2010 zehn Senioren nur noch sechs Jugendliche und junge Erwachsene gegenüber. In den kommenden Jahren wird der Anteil der Jugendlichen und jungen Erwachsenen an der Gesamtbevölkerung weiter zurückgehen.

Diese und weitere interessante Ergebnisse zu den Lebensverhältnissen junger Menschen in NRW hat der Landesbetrieb Information und Technik Nordrhein-Westfalen jetzt in der Reihe "Statistik Kompakt" unter dem Titel "Jugendliche und junge Erwachsene in Nordrhein-Westfalen" veröffentlicht. Die Analyse steht im Internet unter der Adresse http://www.it.nrw.de/statistik/querschnittsveroeffentlichungen/Statistik_kompakt/index.html
zum kostenlosen Download bereit. Ergebnisse zur Altersstruktur in den kreisfreien Städten und Kreisen zum Jahresende 2005 und 2010 finden Sie im Internet unter: http://www.it.nrw.de/presse/pressemitteilungen/2012/pdf/3_12.pdf.

Quelle: IT.NRW