Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  SGB VIII

Stellungnahme

Bundeskonferenz für Erziehungsberatung sieht Potential im KJSG-Entwurf

Viele Bleistifte sind in einer Behälter aufbewahrt.
Bild: © Sven_Vietense / Fotolia.com

Aus Sicht der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (bke) ist der vorgelegte Gesetzentwurf zur Weiterentwicklung des Kinder- und Jugendstärkungsgesetzes (KJSG) gut gelungen. Als Fachverband der Erziehungsberatung sieht die bke ein besonders Potential in der Umsetzung der Empfehlungen aus dem Abschlussbericht der Arbeitsgruppe Kinder psychisch kranker und suchtkranker Eltern.

Auch die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V. (bke) nimmt Stellung zum Entwurf für das Gesetz zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Kinder- und Jugendstärkungsgesetz – KJSG) vom 5. Oktober 2020.

Aus Sicht der bke ist im vorgelegten Gesetzentwurf die Weiterentwicklung des Entwurfs des Kinder- und  Jugendstärkungsgesetzes von 2017 gut gelungen. Insbesondere die Umsetzung der Empfehlungen 1 bis 4 aus dem Abschlussbericht der Arbeitsgruppe Kinder psychisch kranker und suchtkranker Eltern wird von der bke als Fachverband der Erziehungsberatung grundsätzlich sehr begrüßt, weil hier das Potential der Erziehungsberatung genutzt wird, um die Hilfe für Familien in Notsituationen niedrigschwellig und fachlich fundiert zu gestalten.

Die ausführliche Stellungnahme der bke steht als Download (PDF, 246 KB) zur Verfügung.

KJSG-RefE 2020

Der Referentenentwurf eines Gesetzes zur Stärkung von Kindern und Jugendlichen (KJSG-RefE 2020) wurde am 5. Oktober zur schriftlichen Anhörung an die Verbände versandt. Die Stellungnahmefrist lief bis zum 26. Oktober 2020.

Über die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V.

Die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) ist der Fachverband der Erziehungs- und Familienberatung in der Bundesrepublik Deutschland. In ihr sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Erziehungsberatungsstellen organisiert. Diese haben sich auf freiwilliger Basis in Landesarbeitsgemeinschaften für Erziehungsberatung zusammengeschlossen, die seit 1962 gemeinsam die Bundeskonferenz für Erziehungsberatung bilden.

Quelle: Bundeskonferenz für Erziehungsberatung (bke) vom 23.10.2020

Info-Pool