Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Qualifizierung

Qualifizierung / Bildungspolitik

Orientierungshilfe für individuelle Bildungswege – BIBB-Broschüre „Durchlässigkeit im Bildungssystem“

Fachkräfte sitzen in Reihe
Bild: © contrastwerkstatt - Fotolia.com

Die Übergänge zwischen beruflicher und akademischer Bildung ermöglichen vielfältige Bildungswege, die zahlreichen Möglichkeiten sind aber oftmals nicht bekannt. Für Akteure in der Aus-, Fort- und Weiterbildung, der Bildungsberatung, der Bildungspolitik und weiter Interessierte stellt das BIBB jetzt einen neuen Ratgeber zur Verfügung, der Rahmenbedingungen beleuchtet und verschiedene Bildungswege aufzeigt.

Flexible Übergänge zwischen beruflicher und akademischer Bildung eröffnen Chancen für individuelle Lebens- und Berufswege. Diese Durchlässigkeit ist daher ein bedeutendes aktuelles bildungspolitisches Anliegen. In der Praxis werden die bestehenden Möglichkeiten allerdings noch viel zu selten genutzt. Die Broschüre „Durchlässigkeit im Bildungssystem“ des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) bietet Orientierungshilfe, gibt einen Überblick zum Thema, erläutert zentrale Begriffe sowie rechtliche Rahmenbedingungen und zeigt Möglichkeiten und Bildungswege auf.

Optionen eines durchlässigen Bildungssystems 

Die Optionen, die ein durchlässiges Bildungssystem schon heute bietet, sind oft nur Bildungsfachleuten im Detail bekannt. Das BIBB stellt deshalb mit dieser Broschüre denjenigen, die in der Aus-, Fort- und Weiterbildung, in Bildungsberatung, Unternehmen oder Bildungspolitik tätig sind oder sich anderweitig für den Stand und mögliche Perspektiven des Themas Durchlässigkeit interessieren, einen Ratgeber zur Verfügung.

Die Broschüre klärt,

  • was Durchlässigkeit im Bildungssystem heute eigentlich heißt,
  • erläutert die formalen Grundlagen eines durchlässigen Bildungssystems wie den Europäischen und Deutschen Qualifikationsrahmen (EQR und DQR),
  • stellt Durchlässigkeit in der Praxis, also bildungsbereichsübergreifende Aus- und Weiterbildungswege dar und
  • bietet ein Glossar sowie, in allen Kapiteln, umfangreiche weiterführende Hinweise und Links.

Ermöglichung vielfältiger Bildungswege 

Durchlässigkeit steht heute für die Ermöglichung vielfältiger, flexibler Bildungswege innerhalb und zwischen Angeboten der beruflichen und akademischen Aus- und Weiterbildung. In den letzten Jahren wurde eine Reihe von formalen Voraussetzungen geschaffen, um das deutsche Bildungssystem durchlässiger zu machen und diese Übergänge zu erleichtern. Insbesondere der erleichterte Zugang von beruflich Qualifizierten zur Hochschule ist inzwischen bundesweit verankert, ebenso Möglichkeiten, berufliche Kompetenzen auf ein Studium anrechnen zu lassen.

Hochschule und berufliche Bildung

Auch der Weg von der Hochschule in die berufliche Bildung ist stärker in den Mittelpunkt gerückt, so dass es vielerorts attraktive Angebote für Studienaussteigende gibt, die den Weg in eine berufliche Bildungskarriere eröffnen. Hochschulen und berufliche Bildungseinrichtungen bieten von der individuellen Beratung bis hin zum Brückenkurs zahlreiche Maßnahmen an, um die Übergänge von der Hochschule in die berufliche Aus- und Weiterbildung zu gestalten.

Innerhalb der beruflichen Bildung gibt es vielfältige Fortbildungsmöglichkeiten, die aufeinander aufbauen und aussichtsreiche Entwicklungsmöglichkeiten bieten. Zudem werden Bildungsgänge, die eine Kombination von akademischer und beruflicher Bildung bieten, immer beliebter.

Die Broschüre „Durchlässigkeit im Bildungssystem – Möglichkeiten zur Gestaltung individueller Bildungswege“ (1,6 MB) steht als Onlineversion und als Printexemplar kostenlos zur Verfügung. 

Quelle: Bundesinstitut für Berufsbildung vom 29.08.2017

Info-Pool