Qualifizierung / Kindertagesbetreuung

Haderthauer gibt Startschuss für deutschlandweit einmaliges Weiterbildungsprogramm

Heps@Kitas – Heilerziehungspfleger/- innen als Fachkraft in Kindertageseinrichtungen
Bild: Ilja Koschembar

[email protected] ist der erste Teil einer Weiterbildungsinitiative des Bayerischen Familienministeriums, für die insgesamt Mittel in Höhe von 250.000 Euro zur Verfügung stehen. Heilerziehungspflegerinnen und Heilerziehungspfleger konnen sich im Rahmen des Programms zu Fachkräften für Kindertageseinrichtungen weiterbilden.

"Unser erklärtes Ziel: Neben mehr und speziell ausgebildeten Fachkräften mehr Männer in Kitas! Denn der Anteil männlicher Fachkräfte ist in der Heilerziehungspflege höher als in Kindertageseinrichtungen. Die Weiterbildungsinitiative ist aber vor allem auch eine Antwort auf die steigende Nachfrage von Eltern, Kinder mit Behinderung in Kindertageseinrichtungen zu betreuen und ein weiterer wichtiger Baustein auf dem Weg zu multiprofessionellen Teams. Ich freue mich sehr, dass wir das Projekt [email protected] der Rummelsberger Dienste mit 75.000 Euro fördern können", so Bayerns Familienministerin Christine Haderthauer heute in München zum Startschuss des Projekts "[email protected]" im Fortbildungsinstitut der Fachschule für Heilerziehungspflege Ebenried.

"Die Weiterqualifizierung ist so stark nachgefragt, dass ich ganz aktuell auch den Verband katholischer Kindertageseinrichtungen Bayern, der einen Kurs ab April 2012 durchführen wird, mit 75.000 Euro fördern kann. Mein Ziel ist, dass wir alle Interessenten auf der Warteliste für die pädagogische Arbeit in Kindertageseinrichtungen qualifizieren können", so Haderthauer abschließend.

Quelle: Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Info-Pool