Qualifizierung

Fortbildung: "Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita"

Mädchen mit Megaphon
Bild: © Uwe Annas - Fotolia.com

Im Rahmen des Projektes „jungbewegt – Dein Einsatz zählt.“, einer Initiative der Bertelsmann Stiftung sowie der Länder Berlin, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt, wurde das Konzept „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ entwickelt und erprobt. Zu diesem Konzept werden Multiplikatoren für Partizipation und gesellschaftliches Engagement qualifiziert.

Das Konzept "Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita" wurde bislang in 20 Kitas umgesetzt. Es zielt darauf ab, Engagement und Partizipation von Kindern früh zu fördern. Die Handlungsansätze und Umsetzungsstrategien sollen nun in die Breite getragen werden. Die Handlungsansätze und Umsetzungsstrategien sollen nun in die Breite getragen werden. Dazu werden Multiplikatorinnen und Multiplikatoren für Partizipation und gesellschaftliches Engagement qualifiziert. Zielsetzung ist es, gemeinsam ein Netzwerk von Praxisbegleiterinnen und -begleitern rund um die Themen Partizipation, Engagement und Demokratieerziehung aufzubauen.  Das Konzept ist im Rahmen des Projektes "jungbewegt – Dein Einsatz zählt.", einer Initiative der Bertelsmann Stiftung sowie der Länder Berlin, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt entstanden.

Die Kosten der Fortbildung (ohne Reise- und Übernachtungskosten) werden durch die Bertelsmann Stiftung getragen. Voraussetzung für eine Teilnahme sind ein verlässlicher Besuch der Fortbildungsmodule sowie die Bereitschaft der Teilnehmenden, den Transfer des Konzepts „Mitentscheiden und Mithandeln in der Kita“ zu unterstützen.

Bewerbungsende ist der 13. Juni 2014. 

Weitere Informationen

Quelle: Bundesnetzwerk Bürgerschaftliches Engagement vom 25.03.2014

Info-Pool