Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Qualifizierung

Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz bietet Ausbildung für Mitarbeiter für Berliner Kinder- und Jugendtelefon

Ein Mädchen telefoniert
Bild: sanja gjenero   Lizenz: INT 3.0 – Namensnennung – nicht kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen CC BY-NC-SA 3.0

Das Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz sucht für sein Berliner Kinder- und Jugendtelefon und für die E-Mailberatung für Kinder und Jugendliche neue ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Ausbildung ab 2013.

"Ich bekomme in der Schule nur blöde Sprüche zu hören. Niemand will etwas mit mir zu tun haben!"  oder "Hallo, ich bin 13 Jahre alt und ritze mich seit fast einem Jahr. Ich weiß nicht, wie es mit mir weiter gehen soll."

Mit solchen Sätzen, gesprochen oder geschrieben, wenden sich Kinder und Jugendliche an die ehrenamtlichen Beraterinnen und Berater des Berliner Kinder- und Jugendtelefons und der E-Mailberatung Diakonie für Kinder und Jugendliche.
Ab Januar 2013 startet ein neuer Ausbildungskurs. Bevor die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter selbständig am Telefon und per Mail beraten, werden sie über ein halbes Jahr geschult. Die Ausbildung besteht zu einem großen Teil aus Selbsterfahrung. Ein weiterer Schwerpunkt ist Kommunikation und Gesprächsführung. Es werden zudem Informationen zu bestimmten Themen der Kinder und Jugendlichen vermittelt, so zum Beispiel selbstverletzendes Verhalten, Essstörungen oder Sexualität.

„Zuhören, wahrnehmen, helfen, und das speziell auf die Bedürfnisse der Kinder und Jugendlichen ausgerichtet, das tun die Helferinnen und Helfer der Telefon- und E-Mailberatung von Kindern und Jugendlichen“, sagt Diakoniedirektorin Susanne Kahl-Passoth. Das DWBO freue sich über jeden Interessierten. „Kinder sind unsere Zukunft. Dass sie unbeschwert aufwachsen können, ist unser Ziel“, so Kahl-Passoth.

Zurzeit engagieren sich etwa 65 Ehrenamtliche für die beiden Projekte. Für die Tätigkeit am Telefon und das Bearbeiten der Mailnachrichten ist es wichtig, einen guten Draht zu Kindern und Jugendlichen zu haben, einfühlend auf die unterschiedlichsten Probleme und  Fragen zu reagieren, mit Scherzen gut umgehen zu können sowie stabil, offen und belastbar zu sein.

Die Diakonie E-Mailberatung für Kinder und Jugendliche kooperiert seit 2008 mit dem KiKA, dem gemeinsamen Kinderkanal von ARD und ZDF. Für die Sendung KUMMERKASTEN beantworten die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Mails der Kids.

Die Anrufe beim Kinder- und Jugendtelefon sind anonym, kostenlos und tauchen auch nicht auf der Telefonrechnung auf. Ebenso können die Mails anonym versendet werden, Name und private E-Mailadresse müssen nicht angegeben werden.

10 Jahre Kinder- und Jugendtelefon:

Das Kinder- und Jugendtelefon Berlin feiert in diesem Jahr sein zehnjähriges Jubiläum. Die Festveranstaltung findet am 10. November von 15 bis 18 Uhr im Georgensaal im Ev. Kirchenforum Stadtmitte in der Klosterstr. 66 in Berlin statt. Highlight der Veranstaltung wird eine Lesung der Schauspielerin und Autorin Sarah Tkotsch („Gute Zeiten – schlechte Zeiten“) aus ihrem Buch „Ich bin dagegen und das aus Prinzip“ sein. Eingeladen sind alle Interessierten.

Kennenlerntage für alle Interessierten:

am 23.11.2012, 14 Uhr und am 5.1.2013, 10 Uhr

Weitere Informationen unter: www.berliner-kjt.de/ihre-hilfe.html

Quelle: Diakonisches Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V. (DWBO)

Info-Pool