Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Qualifizierung

Deutsch-Russisches Hospitationsprogramm 2015

Bild: ugur can

Die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch schreibt in diesem Jahr erstmalig ein Hospitationsprogramm für deutsche und russische Fachkräfte der Kinder- und Jugendhilfe aus. Damit sollen deutsch-russische Partnerschaften von Organisationen der Jugendhilfe, -arbeit und Städtepartnerschaften gestärkt oder neu gestaltet werden.

Das Hospitationsprogramm richtet sich deutschlandweit an Organisationen der Kinder- und Jugendhilfe, Verbände der Jugendarbeit, städtepartnerschaftlich aktive Vereine und andere in der deutsch-russischen jugendpolitischen Zusammenarbeit aktive Einrichtungen. Der Einsatzort in Russland ist in diesem Jahr auf Moskau begrenzt.

Zusammen mit dem Internationalen Jugendzentrum in Moskau möchte die Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch deutsch-russische Partnerschaften stärken bzw. neue Partnerschaften entwickeln und gestalten.

Fachkräfte bekommen die Gelegenheit, sich aktiv am fachlich-methodischen Austausch mit Russland zu beteiligen, indem sie eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter in eine Partnerorganisation entsenden oder eine Hospitantin/einen Hospitanten bei sich aufnehmen.

Eine ausführliche Beschreibung des Hospitationsprogramms und weitere Informationen finden Interessierte in der Ausschreibung auf der Webseite der Stiftung des Deutsch-Russischen Jugendaustausches.

Quelle: Stiftung Deutsch-Russischer Jugendaustausch vom 14.04.2015.

Info-Pool