Erasmus+

2. Antragsrunde für Kurzzeitprojekte in der Berufsbildung 2021

Grafische Darstellung eines Formulars mit einer Stoppuhr

Kurzzeitprojekte bieten die Chance, Erasmus+ in der Berufsbildung unkompliziert kennenzulernen. Sie richten sich daher auch an Einrichtungen, die wenig Erfahrung im Durchführen europäischer Mobilitäten besitzen. Förderungen für die Zeit ab dem 1. Halbjahr 2022 können noch bis Oktober beantragt werden.

Auslandsaufenthalte sind für junge Menschen in der Berufsbildung die ideale Möglichkeit, Kompetenzen und Fähigkeiten für die internationale Arbeitswelt zu erlangen. Auch Lehrkräfte sowie Ausbilder/-innen können sich international weiterbilden und so neue Eindrücke in der Berufsbildung gewinnen.

Für Kurzentschlossene, die bereits im Frühjahr 2022 Auslandsaufenthalte organisieren möchten, ist die zweite Antragsrunde der Kurzzeitprojekte eine gute Alternative. Sie können bis zum 05.10.2021 einen Antrag für die Kurzzeitprojekte stellen und nach der erfolgreichen Förderzusage bereits im ersten Halbjahr 2022 Mittel erhalten. So können Sie unkompliziert und schnell auf eine Erasmus+-Förderung zugreifen. Eine zweistündige Online-Veranstaltung zur Organisation von Auslandsaufenthalten im Frühjahr 2022 findet statt am 27.08.2021.

Infos zur Berufsbildung

Quelle: Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung vom 29.07.2021

Info-Pool