Jugendbeteiligung

Die Naturschutzstiftung WWF besetzt sechs Plätze in ihrem Jugendrat neu

Ein Kind schaut durch ein Fernglas
Bild: Markus Spiske - unsplash.com   Lizenz: CC0 / Public Domain Arbeiten Dritter

Der WWF Deutschland (World Wide Fund for Nature) sucht wieder junge Erwachsene, die sich im Jugendrat für Mensch, Natur und Klima engagieren wollen. Die Weichen ihrer Zukunft werden jetzt gestellt und sie gestalten sie mit. Ende des Jahres erreichen sechs von aktuell neun Jugendratsmitgliedern das Ende ihrer zweijährigen Amtszeit.

Es geht um ihre Zukunft und die Zukunft des Planeten. Wie wollen sie leben? Wo liegen ihre Prioritäten beim Natur- und Klimaschutz? Diese Fragen sind entscheidend. Was den jungen Menschen wichtig ist, bringen sie als WWF-Jugendrat in die Naturschutzorganisation ein. Die ehrenamtlichen Mitglieder stehen dem WWF seit zwei Jahren beratend zur Seite.

„Wir haben den Jugendrat zum Ende des Jahres 2019 ins Leben gerufen. Die neun Mitglieder bringen eine wichtige Perspektive in den WWF ein, die Sicht der jungen Generation auf ihre Zukunft und ihren Planeten. Die jungen Erwachsenen stehen im direkten Austausch mit der Geschäftsleitung und den Fachexpert/-innen des WWF. Sie bringen ihre Perspektive in die WWF-Themenschwerpunkten wie Klima, Wald und die Bundestagswahl 2021 ein“, berichtet Eberhard Brandes, geschäftsführender Vorstand des WWF Deutschland. „Mir ist aufgefallen, wie engagiert sie auch die politische Arbeit mitgestalten wollen und ihren Einfluss in politischen Stellungnahmen geltend machen. Der regelmäßige Austausch mit dem Jugendrat ist eine große Bereicherung für den WWF.“

Eine Amtsperiode im WWF-Jugendrat dauert zwei Jahre. Für die inhaltliche Arbeit bilden die ehrenamtlichen Mitglieder aktuell Tandems, die sich mit den Themen Klima, sozial-ökologisches Wirtschaften, Waldschutz und Politik beschäftigen und im engen Austausch mit den Fachbereichen des WWF stehen. Zudem besteht für sie die Möglichkeit, an Weiterqualifizierungsmaßnahmen der Naturschutzorganisation in den Bereichen Wissen, Karriere und Persönliche Entwicklung teilzunehmen – neben dem tiefen Einblick in die Arbeit einer Nichtregierungsorganisation. Interessierte zwischen 18 und 28 Jahren können sich bis Freitag, 1. Oktober, für die freien Plätze im WWF-Jugendrat bewerben. Die Ausschreibung und das Bewerbungsformular finden sich auf der Internetseite des WWF.

Quelle: WWF vom 17.08.2021

Info-Pool