Nachhaltigkeit / Kinder- und Jugendarbeit

Bock aufs Kochen

Fünf Löffel mit unterschiedlichen Gewürzen

„Ich bin hin und weg“ - Mit ihrem brandneuen, unwiderstehlichen Küchenbuch für Freizeiten und andere große und kleine Gruppen zeigt die Evangelische Jugend, dass nachhaltiges Kochen auf Kinder- und Jugendfreizeiten Spaß macht und nichts mit Verzicht zu tun hat.

Viele Freizeiten führen in Zeltlager oder „Selbstversorgerhäuser“, in denen sich die Gruppen – wie der Name erahnen lässt – selbst versorgen müssen. Eine große Küche, Töpfe, Pfannen, Kochlöffel – und schon kann es losgehen. Doch wie gelingt das perfekte Teenie-Dinner? Schließlich stehen Mahlzeiten dreimal täglich auf dem Programm. Wenn das Essen nicht schmeckt, halten Murren und Meckern lange über die Freizeit hinaus an.

Deshalb geben in diesem Buch sowohl Küchenprofis, als auch erfahrene Freizeitleiterinnen und -leiter Tipps und Tricks, wie Begeisterung für klimafreundliches und sozial gerechtes Kochen geweckt werden kann und wie man es schafft, die Jugendlichen nicht nur gut zu versorgen, sondern auch aktiv in die Küchenarbeit einzubinden, obwohl sie zu Hause oft noch keine Erfahrungen mit dem Kochlöffel sammeln konnten. Und plötzlich lassen die Rezepte von Sarah Wiener, Ralph Zacherl und Gerald Brunnert die Geschmacksnerven tanzen.

Aber Essen und Trinken bedeuten mehr als Nahrungsaufnahme. In diesem Sinne ist das neue Küchenbuch mehr als eine Sammlung von Rezepten. Es verbindet die Freude am Essen und die Lust, eine Mahlzeit zuzubereiten, mit dem Wissen darüber, was wir tun, wenn wir essen und trinken. In Zeiten von Klimawandel und den damit verbundenen Gefahren für viele Menschen, besonders in den armen Ländern des Südens, in Zeiten wachsender weltweiter Ungerechtigkeiten bei uns und anderswo soll sich der Aspekt der Nachhaltigkeit wie ein roter Faden durch dieses Küchenbuch ziehen.

Dieses Küchenbuch will die weitverbreitete Haltung des Wegschauens überwinden und die gern gebrauchte Ausrede entkräften: „Wenn man sich Gedanken darüber macht, woher das Essen kommt und wie es hergestellt wird, dann kann man gar nichts mehr essen!” Das Gegenteil ist der Fall: Wer sich Gedanken über Essen und Trinken macht, wird viele neue Möglichkeiten entdecken. Das Kochbuch will den Blick dafür öffnen. Es stellt Ess- und Trinkgewohnheiten auf den Prüfstand und gibt Anregungen für eine Ernährungsweise, die auf biologisch produzierte, regionale und saisonale sowie fair gehandelte Lebensmittel setzt.

Es ist kein Geheimnis, dass eine gute Verpflegung erheblich dazu beiträgt, die Stimmung einer Freizeit zu steigern und nachhaltiges Kochen ist weder schwer noch unerschwinglich.
Lasst es euch schmecken!

Jan Fragel
„Ich bin hin und weg – Unwiderstehliches Küchenbuch für Freizeiten und andere große und kleine Gruppen“
Herausgegeben im Auftrag der
Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)
2012, 125 Seiten, Preis 15,90 Euro

Quelle: Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej)

Info-Pool