Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Migration

Migration / Sozialforschung

Erstellung des Integrationsbarometers 2020: Einschätzungen und Erwartungen der Bevölkerung

Eine Gruppe von über 20 Personen steht in einer Schlange
Bild: rawpixel.com

Das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat fördert künftig die Erstellung des Jahresgutachtens sowie des Integrationsbarometers 2020 des Sachverständigenrats deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR). Das Integrationsbarometer misst repräsentativ das Integrationsklima und erhebt Einschätzungen und Erwartungen der Bevölkerung mit Blick auf Integration und Migration. Erstmals beteiligen sich auch die Länder an der Finanzierung des Integrationsbarometers.

Bundesinnenminister Horst Seehofer: „Mehrere Millionen Menschen mit Migrationshintergrund sind in Deutschland zuhause. Die Integration von denen, die in den letzten Jahren zu uns gekommen sind, genauso wie von Menschen, die schon seit Jahrzehnten in Deutschland leben, ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe. Um diese zu bewältigen braucht es auch eine fundierte Datengrundlage zum Integrationsklima in der gesamten Bevölkerung. Das schafft das Integrationsbarometer und liefert damit wichtige Erkenntnisse zu diesem Thema. Für eine erfolgreiche Integrationsarbeit ist das unerlässlich.“

Integration ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Für die Förderung stehen Haushaltsmittel bis zu 1,1 Millionen Euro zur Verfügung. Damit kann das unabhängige Sachverständigengremium seine Arbeit als Einrichtung wissenschaftlicher Politikberatung fortsetzen. An der Finanzierung des Integrationsbarometers beteiligen sich erstmalig alle 16 Länder, wodurch detailliertere Analysen des Integrationsklimas in Deutschland bis auf Länderebene ermöglicht werden.

Der SVR wurde im Jahr 2008 durch ein Konsortium privater Stiftungen gegründet und finanziert. Er hat sich als unabhängige Einrichtung für Politikberatung in den Bereichen Integration und Migration fest etabliert. Nach dem angekündigten Auslaufen der Stiftungsfinanzierung hat sich das BMI entschieden, in die Finanzierung mit einzutreten. Dies trägt zur Stärkung der Integrationsforschung und -messung bei und erfüllt somit einen Auftrag aus dem Koalitionsvertrag.

Analysen des Integrationsklimas in allen 16 Ländern 

Mit der Projektförderung kann das jährlich erscheinende Jahresgutachten gesichert werden, welches das zentrale Produkt des 9-köpfigen Wissenschaftlergremiums ist, das den SVR bildet. Zudem bleibt aufgrund der Förderung das alle zwei Jahre durch den SVR herausgegebene Integrationsbarometer erhalten. Durch eine Kooperation mit den Ländern bei der Finanzierung des Integrationsbarometers 2020 kann die Stichprobe der befragten Personen von rund 9.300 im Jahr 2018 (6.600 Personen mit und 2.700 Personen ohne Migrationshintergrund) auf 15.000 Personen (8.000 Befragte ohne und 7.000 Befragte mit Migrationshintergrund) erweitert werden. Hierdurch werden erstmals auch Auswertungen auf der Ebene aller Länder möglich.

Weitere Informationen zum in diesem Frühjahr erschienenen Integrationsbarometer 2018 und zum Sachverständigenrat deutscher Stitungen für Integration und Migration (SVR) finden sich in der Berichterstattung auf dem Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe.

Quelle: Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat vom 02.07.2019

Info-Pool