Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Kinderschutz

Berlin

Vereinbarung für mehr Kinderschutz und Gewaltprävention

Grafische Darstellung dreier beschriebener Seiten

Der Landesportbund Berlin, der Judo-Verband Berlin und die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie haben eine gemeinsame Kooperationsvereinbarung für mehr Kinderschutz und Gewaltprävention unterschrieben.

„Gewaltprävention ist und bleibt ein außerordentlich wichtiges Thema. Aus diesem Grund freue mich sehr, dass diese Kooperationsvereinbarung getroffen wurde. Sie sorgt für eine engere Zusammenarbeit zwischen den drei beteiligten Akteuren und trägt dazu bei, Entscheidungswege zu verkürzen und die Möglichkeiten der Partizipation an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen anzugleichen“, so Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie.

Kern dieser Vereinbarung ist die partnerschaftliche Zusammenarbeit der Akteure zur Förderung und Entwicklung der Kinder sowie die regelmäßige Partizipation an gemeinsamen Aus-, Fort- und Weiterbildungsangeboten auf dem Gebiet der Gewaltprävention. Des Weiteren verpflichten sich die Partner, sich bei Beratungen und dem Bereitstellen von Informationen sowie Veröffentlichungen zu unterstützen. Durch die Kooperation entstehen keine finanziellen Verpflichtungen. Die Vertragslaufzeit endet mit dem Berliner Schuljahr und kann durch die Beteiligten jeweils um ein Jahr verlängert werden.

Quelle: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 05.07.2021

Info-Pool