Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Kinderschutz

Kinderschutz / Förderung durch Bund, Länder und Kommunen

„Thüringen sagt Ja zu Kindern!“ erzielt neuen Spendenrekord

Die Kampagne „Thüringen sagt Ja zu Kindern!“ hat in ihrem 3. Jahr einen neuen Spendenrekord erzielt. Rund 120.000 Euro wurden von engagierten Bürgern, Vereinen und Unternehmen gesammelt und nun an 7 ausgewählter Kinder- und Jugendprojekte übergeben. Die Aktion wurde gemeinsam vom Thüringer Landtag, dem Thüringer Sozialministerium, Antenne Thüringen, der Thüringischen Landeszeitung und der PARITÄT durchgeführt.

Folgende 7 Projekte werden am 9. Februar im Thüringer Landtag einen Spendenscheck erhalten: Streetwork e.V. Gera, Kinderehemaligengruppe des Frauenhauses Meiningen, Kinderschutzdienst Sonneberg (Theaterstück „Piccolina“), Freizeittreff des Horizont e.V. Bleicherode, Kinderarche Tröbnitz, Projekt Föbi Gotha - Familien leben sowie der Kinderschutzdienst Känguruh Apolda. 

Im Vorfeld der Übergabe betonte Ministerin Taubert: „Kinder vor Misshandlung und Vernachlässigung zu schützen ist eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe von ganz besonderer Bedeutung. Hier müssen die unterschiedlichen Institutionen und Medien Hand in Hand gemeinsam tätig werden. Die gemeinsame Kampagne „Thüringen sagt Ja zu Kindern!“ ist ein positives Beispiel dafür. Dies wird nicht nur an dem Rekordspendenbetrag von rund 120.000 Euro deutlich. Letztlich ging es bei dieser Kampagne erneut darum, das Bewusstsein und die Sensibilität aller Bürger für den Kinderschutz zu erhöhen.“

Quelle: Thüringer Ministerium für Soziales, Familie und Gesundheit - Landesjugendamt

 

Info-Pool