Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Kinderschutz

Kinderschutz / Qualifizierung

Frankfurt University of Applied Sciences setzt interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kinderschutz fort

Ein Sprecher hält einen Vortrag im Hörsaal vor einem großen Plenum.
Bild: © kasto - fotolia.com

Eine juristische, medizinische, psychologische und sozialpädagogische Einführung in die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung bietet die interdisziplinäre Vorlesungsreihe der Frankfurt University of Applied Sciences und der Goethe-Universität. Die Vorlesungsreihe wird als Fortbildung von der Psychotherapeutenkammer Hessen anerkannt und richtet sich an Studierende aller Fachdisziplinen sowie Fachkräfte.

Auch im Sommersemester 2019 setzt die Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) gemeinsam mit der Goethe-Universität, insbesondere der Medizinischen Kinderschutzambulanz und der Rechtsmedizin Frankfurt am Main, die „Interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kinderschutz“ fort.

Studierende aller Fachdisziplinen sowie Fachkräfte können teilnehmen

Das Lehrangebot gibt als bundesweites Pilotprojekt eine juristische, medizinische, psychologische und sozialpädagogische Einführung in die verschiedenen Formen von Kindeswohlgefährdung. Die Vorträge werden von Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftlern und Fachkräften aus der Praxis gehalten. Darüber hinaus werden Fallbeispiele vorgestellt. Auf diese Weise soll bereits zum Zeitpunkt des Studiums die Interdisziplinarität erlernt werden. Sie wird im späteren Berufsleben benötigt, um Kinder zu schützen und zu behandeln, die von körperlicher oder seelischer Misshandlung, Vernachlässigung oder sexuellem Missbrauch betroffen sind.

Die Vorlesungsreihe wird als Fortbildung von der Psychotherapeutenkammer Hessen anerkannt und richtet sich an Studierende aller Fachdisziplinen. Um eine Anmeldung interessierter Fachkräfte per E-Mail an kinderschutz-fb4@DontReadMefb4.fra-uas.de wird gebeten. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Vorbereitung auf Tätigkeiten im Jugendamt, Familiengericht oder im medizinischen Kinderschutz

„Interdisziplinär fundiertes Fachwissen über den professionellen Umgang mit Vernachlässigung, sexuellem Missbrauch und Kindesmisshandlung ist in Studiengängen, die auf eine Tätigkeit im Jugendamt und im Familiengericht sowie im medizinischen Kinderschutz vorbereiten, unerlässlich. Die Interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kinderschutz leistet hierzu einen kleinen, aber doch wichtigen Beitrag“, betont Prof. Dr. Maud Zitelmann. Sie ist Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit sowie Expertin für Kinderschutz und Kindeswohl am Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Frankfurt UAS. Die Professorin engagiert sich im Rahmen ihrer Lehre, ihrer Forschung und in der Praxis gegen die Gewalt gegen Kinder in Familien und Institutionen. Hierfür wurde sie 2013 mit dem Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre ausgezeichnet.

Weitere Informationen

Die interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kinderschutz wird jedes Jahr angeboten. Der Neueinstieg ist zu jedem Semester möglich.

Termine „Interdisziplinäre Vorlesungsreihe Kinderschutz“
Veranstaltungsort: Universitätsklinikum Frankfurt, Theodor-Stern-Kai 7, 60590 Frankfurt am Main, Haus 27, Anatomie Hörsaal B

24.04.2019, 14:00 – 18:00 Uhr
Einführung in den Kinderschutz
Disziplinäre und interdisziplinäre Perspektiven aus Recht, Psychologie, Medizin und Sozialer Arbeit
Neueinsteiger im Sommersemester 2019

22.05.2019, 14:00 – 18:00 Uhr
Gelingender Kinderschutz
Bericht eines erwachsenen Betroffenen und des Pflege-/Adoptivvaters Ergänzende Beiträge aus verschiedenen Disziplinen

26.06.2019, 14:00 – 18:00 Uhr
Vernachlässigung/Schütteltrauma
Interdisziplinäre Grundlagen / Perspektiven

Weitere Informationen zum Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit finden sich auf der Webseite der Frankfurt University.

Quelle: Frankfurt University of Applied Sciences vom 25.01.2019

Info-Pool