Junge Flüchtlinge

Neu in Deutschland? Berliner Broschüre mit Infos rund um Schule in neun Sprachen erhältlich

Kinder rennen mit ihren Rucksäcken freudig aus dem Schulgebäude
Bild: © Rido - fotolia.com

Schulpflicht, Krankmeldungen, Elternabende oder Hausaufgaben: Für zugewanderte Eltern mit Schulkindern ist vieles neu, was für einheimische Familien ganz selbstverständlich ist. Die Broschüre „Neu in Deutschland? Infos und Tipps rund um Schule in Berlin“ hilft ihnen nun, sich zu orientieren und anzukommen. Sie erläutert das Schulsystem, benennt Rechte und Aufgaben von Eltern, Schülerinnen und Schülern, informiert über Willkommensklassen, das Bildungspaket und den schulischen Ganztag.

Die Broschüre ist in neun Sprachen erhältlich und wird von den Senatsverwaltungen für Bildung, Jugend und Familie sowie Integration, Arbeit und Soziales und dem bisherigen Beauftragten des Senats für Integration und Migration, Andreas Germershausen, herausgegeben. Sie unterstreicht das Anliegen Berlins als weltoffene Stadt, allen Familien mit schulpflichtigen Kindern einen guten Start und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen. Die bereitgestellten Informationen und Ratschläge tragen dazu bei, dass jedes Kind die Chance auf eine gute Schulbildung hat unabhängig von seiner Herkunft und dem Einkommen der Eltern.

Die Broschüre steht in Deutsch, Englisch, Arabisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Serbisch, Russisch und Türkisch zur Verfügung. Eltern ohne Deutschkenntnisse erhalten sie bei der Beantragung eines Schulplatzes über das jeweilig zuständige Schulamt.

Die Broschüre kann auch im Infopunkt der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie sowie im Büro der Beauftragten für Integration und Migration abgeholt werden. Sie ist außerdem online verfügbar unter www.berlin.de/sen/bjf/fluechtlinge/#neu/

Quelle: Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie vom 30.04.2019

Info-Pool