Junge Flüchtlinge / Förderinformationen

Deutscher Integrationspreis 2019: Crowdfunding-Contest startet mit 44 Projekten

Zwei Personen unterschiedlicher Hautfarbe bauen einen Turm aus Holz
Bild: © www.helenesouza.com / pixelio.de

Bis zum 5. Juni 2019 können Integrationsprojekte auf der Plattform Startnext finanziell unterstützt werden. Die Projekte mit den meisten Unterstützern erhalten dann zusätzlich Preisgelder der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung in Höhe von insgesamt 150.000 Euro Preisgeld. In diesem Jahr richten sich die ausgewählten Projekte nicht nur an Geflüchtete und zeigen eine breite Themenvielfalt.

Projekte nehmen die gesamte Gesellschaft in den Blick

Die vierwöchigen Crowdfunding-Phase des Deutschen Integrationspreises der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung läuft. Bis zum 5. Juni 2019 werben 44 Integrationsprojekte auf der Plattform Startnext um finanzielle Unterstützung, damit sie ihre Ideen zu erfolgreicher Integration realisieren können. Dieses Jahr wurde der thematische Fokus erweitert: Die ausgewählten Projekte richten sich nicht nur an Geflüchtete, sondern nehmen die gesamte Gesellschaft in den Blick. Thematisch reichen sie von Sport über Kultur bis hin zu Mode.

Am Ende des Crowdfunding-Contests am 5. Juni 2019 erhalten die Projekte mit den meisten Unterstützerinnen und Unterstützern von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung Preisgelder in Höhe von insgesamt 150.000 Euro. Zusätzlich vergibt die Fachjury des Integrationspreises am gleichen Tag insgesamt 50.000 Euro an die aus ihrer Sicht vielversprechendsten Projekte.

Erfolgskonzept geht in die dritte Runde

Bereits zum dritten Mal zeichnet die Gemeinnützige Hertie-Stiftung mit dem Deutschen Integrationspreis 2019 überzeugende Integrationsprojekte aus. „Ich bin immer wieder beeindruckt, wie vielfältig und innovativ sich Initiativen in ganz Deutschland für den Zusammenhalt in der Gesellschaft einsetzen. Die diesjährigen Contest-Projekte zeigen ganz praktisch, wo Integration heutzutage überall gefragt ist. Wir freuen uns, dass wir sie mit dem Deutschen Integrationspreis bei der Umsetzung ihrer Ideen unterstützen können“, erklärt John-Philip Hammersen, Geschäftsführer Hertie-Stiftung.

Den Crowdfunding-Contest und Informationen zu allen Projekten finden sich auf der Plattform startnext.

Quelle: Gemeinnützige Hertie-Stiftung vom 07.05.2019

Info-Pool