Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Flucht und Migration

Bremens Interkultureller Kalender für das Jahr 2012 erschienen

Screenshot Interkultureller Kalender 2012 Bremen
Bild: Freie Hansestadt Bremen

Der neue Interkulturelle Kalender 2012 der Stadt Bremen ist erschienen und feiert damit auch ein kleines Jubiläum: Seit 10 Jahren wird der Kalender herausgegeben und informiert über die Fest- und Gedenktage der verschiedenen Kulturen und Religionen.

Dabei konnte er in Schulen, öffentlichen Einrichtungen, Behörden und Firmen, aber auch in Privatwohnungen einen festen Platz einnehmen und ist zur schnellen Übersicht und als Planungshilfe nicht mehr wegzudenken. Herausgeber des Kalenders im A2-Format ist das Referat Integrationspolitik der Senatskanzlei.

„In unseren Städten Bremen und Bremerhaven lebt eine Gesellschaft der Vielfalt. Sie ist geprägt von Kulturen, Religionen, von Herkunft und Lebensstilen“, so Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Staatsrätin für Integration. „Ich freue mich daher, dass der Interkulturelle Kalender immer stärker nachgefragt wird – es ist auch ein Zeichen dafür, dass sich diese Vielfalt in unseren Städten zu einer Selbstverständlichkeit entwickelt hat.“

Erhältlich ist der Interkulturelle Kalender 2012 ab sofort beim Referat Integrationspolitik (Ansgaritorstraße 22, 28195 Bremen) der Senatskanzlei. Ansprechpartnerin ist Frau Eva Pajenkamp (Tel. 0421/361-4988 oder -6841, Email: [email protected]).

Außerdem steht der Kalender auch auf den Internetseiten des Referats unter www.integration.bremen.de als Download bereit.

Pressemitteilung als Mail versenden  Pressemitteilung versenden

Quelle: Senatskanzlei Bremen

Info-Pool