Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Inklusion

Inklusion

Sonderpädagogischer Kongress 2016: Noch wenige Plätze frei

Zwei Jungs mit Behinderung umarmen sich
Bild: © Olesia Bilkei - Fotolia.com

Unter dem Motto "Respekt – Relevanz – Ressourcen" findet vom 21. - 23. April 2016 der Sonderpädagogische Kongress in Weimar statt. In 42 Seminaren und Workshops setzen sich die Referentinnen und Referenten mit den Schwerpunkten inklusiver Bildungsarbeit auseinander.

Das Motto des Sonderpädagogischen Kongresses 2016 in Weimar greift drei Schwerpunkte auf, die in inklusiven Bildungssystemen derzeit von besonderer Bedeutung sind und intensiv diskutiert werden: Respekt, Relevanz und Ressourcen.

Zusätzlich zu 42 Workshops wird im Podium die Rolle der Sonderpädagogik während des 3. Reichs diskutiert. Zu dem Thema "Zukunft der Sonderpädagogik - Sonderpädagogik der Zukunft" entwickeln junge Professorinnen und Professoren verschiedener Fachrichtungen ihre Vorstellungen von den aktuellen und zukünftigen Entwicklungen ihrer Disziplin.

Der Kongress wird vom Verband Sonderpädagogik e.V. ausgerichtet, dessen Mitglieder zum großen Teil in der praktischen Arbeit für behinderte oder benachteiligte Kinder und Jugendliche aktiv sind.

Sonderpädagogischer Kongress 2016 auf einen Blick

Termin: 21.04.2016 14:00 Uhr bis 23.04.2016 13:30 Uhr
Ort: Congress-Centrum Neue Weimarhalle, 99423 Weimar

Informationen zu den Teilnahmegebühren, eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Angebote sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung sind auf der Webseite des Verband Sonderpädagogik e.V. zu finden.

Quelle: Verband Sonderpädagogik e.V.

Info-Pool