Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Inklusion

Inklusion / Kinder- und Jugendhilfetag

Inklusive Kinder- und Jugendarbeit – Preisträger zeigen, wie es läuft

Glückliche Mutter und Tocher halten Pokal hoch
Bild: © pololia - Fotolia.com

Die Preisträger des Wettbewerbs "...läuft bei uns! Ideen für eine inklusive Kinder- und Jugendarbeit" des bvkm und der DPSG stehen fest. Im Rahmen des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages in Düsseldorf werden am 28. März ihre Angebote vorgestellt und ausgezeichnet.

Drei Projekte haben die Jury besonders überzeugt, die genaue Platzierung bleibt bis zur Preisverleihung eine Überraschung.

Die Preisträger

"Alles im Griff" haben die Klimpansen des SV Sonsbeck beim Klettern mit Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Behinderung:  www.klimpansen.de

Im Projekt "WIK – Wir im Kiez" erkunden Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung gemeinsam ihren Stadtteil und werden zu Kiezexpert*innen: WIK – Wir im Kiez

Und auf der Jugendfarm Schwarzach versorgen Kinder mit und ohne Behinderung zusammen die Tiere und erleben mit allen Sinnen die Natur: www.johannes-diakonie.de/jugendfarm

Die Preisverleihung

Die Preisverleihung am 28. März 2017 ist eingebettet in den Fachkongress des 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetages. Interessierte sind herzlich zur Preisverleihung  in das Congress Center der Messe Düsseldorf eingeladen.

Die Prämierung ist Teil der Veranstaltung "Inklusion als Herausforderung in der Kinder- und Jugendarbeit" der Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland e.V. (aej) in Kooperation mit Aktion Mensch e.V. und dem Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) am 28. März 2017 von 17 - 19 Uhr im Fachkongress, Raum 12.

Hintergrundinformationen

Der Wettbewerb "...läuft bei uns! Ideen für eine inklusive Kinder- und Jugendarbeit" ist ein Projekt des Bundesverbandes für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e. V. (bvkm) in Kooperation mit der Deutschen Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG).

Gesucht wurden außerschulische und sozialräumliche Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung bis zum Alter von 21 Jahren. Es gingen 86 Bewerbungen ein. Die Auswahl traf eine sechsköpfige Jury. Ihre Mitglieder kommen aus der Behinderten- und Jugendhilfe, Praxis und Wissenschaft oder sind selbst Jugendliche mit und ohne Behinderung. Vergeben werden Preisgelder in Höhe von insgesamt 6.000 €.

Der Wettbewerb wird gefördert von der DAK Gesundheit. Die Preisgelder werden mit freundlicher Unterstützung vom Union Versicherungsdienst und von der Bank für Sozialwirtschaft zur Verfügung gestellt.

Quelle: Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. vom 07.03.2017

Info-Pool