Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Inklusion

Inklusion / Kinder- und Jugendarbeit

LVR-"Tour der Begegnung - Inklusion läuft!" in Düsseldorf

Bild: Nicole Schäfer / LVR Fröhliche Teilnehmerinnen und Teilnehmer der "Tour der Begegnung - Inklusion läuft!" beim Staffelfest der Tour-Etappe an der LVR-Gerricus Schule, Düsseldorf.

Die "Tour der Begegnung - Inklusion läuft!" des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) ist in Düsseldorf angekommen. Rund 300 Schülerinnen und Schüler mit und ohne Handicap legten in der Landeshauptstadt ihre Tour-Etappe in Rollstühlen, Fahrrädern oder zu Fuß zurück, nahmen den Staffelstab der Tour entgegen und schickten ihn weiter.

Vom 30. April bis 29. Juni 2013 ziehen Schülerinnen und Schüler der LVR-Förderschulen und allgemeiner Schulen in einer Rundtour durch das Rheinland. Sie werben so für Inklusion, das gleichberechtigte Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung.

LVR-Schuldezernent Ulrich Wontorra und die Bürgermeisterin der Stadt Düsseldorf, Dr. Marie-Agnes Strack-Zimmermann, nahmen die Kinder, Jugendlichen und deren Lehrerinnen und Lehrer an der LVR-Gerricus Schule (Gräulinger Straße) in Empfang und würdigten deren Engagement und sportlichen Einsatz.

Gemeinsam schickten alle den Staffelstab von der Turnhalle der Düsseldorfer LVR-Gerricus Schule anschließend weiter Richtung Krefeld, wo die Tour am 16.05.2013 Station machen wird. Die LVR-Johann-Heidsiek-Schule wird den Staffelstab und das Tour-Banner nach Krefeld tragen.
Schülerinnen und Schüler der LVR-Heinrich-Welsch-Schule (Förderschwerpunkt Sprache) aus Köln - die beim Startfest am 30. April 2013 in Köln Staffelstab und Tour-Banner entgegengenommen hatten - übergaben beides unter Jubel Schülerinnen und Schüler der LVR-Gerricus Schule (Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation), der LVR-Johann-Heidsiek-Schule (Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation), der  LVR-Karl-Tietenberg-Schule (Förderschwerpunkt Sehen), der LVR-Kurt-Schwitters-Schule (Förderschwerpunkt Sprache) sowie der LVR-Schule am Volksgarten (Förderschwerpunkt Körperliche und motorische Entwicklung).

Der Botschaft von Inklusion, dem gleichberechtigten Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung, schließen sich in den kommenden sechs Wochen insgesamt rund 2800 Kinder und Jugendliche aus über 50 Schulen an. Zu Fuß, mit dem Fahrrad, in Rollstühlen oder auf Inline-Skates legen die Kinder und Jugendlichen eine Rundtour von fast 400 Kilometern durch das gesamte Rheinland zurück. Nach dem Startfest in Köln und dem Staffelfest in Düsseldorf führt der Weg der Tour der Begegnung weiter nach Krefeld. Von dort geht es nach Duisburg, Essen, Xanten, Viersen, Linnich, Stolberg, Euskirchen, Bonn und Pulheim nach Köln, zum "Tag der Begegnung", dem Ziel der Tour.

Der LVR veranstaltet die Tour der Begegnung, ehemals als IntegraTour, seit 2005 jedes Jahr. Die Tour findet ihren Abschluss beim "Tag der Begegnung" - Europas größtem inklusiven Familienfest für Menschen mit und ohne Behinderung. Der LVR lädt anlässlich seines 60-jährigen Jubiläums am 29. Juni 2013 von 10 - 18 Uhr zu diesem Fest in den Rheinpark Köln ein. Unter anderem stehen dort die Bands Höhner, Köbes Underground und Guildo Horn sowie die Gruppe "Just fun", die aus Musikerinnen und Musikern mit und ohne Behinderung besteht, auf der Bühne. Bis zu 50.000 Gäste werden erwartet.

Unterstützt wird die "Tour der Begegnung - Inklusion läuft!" von den Unternehmen RWE, REWE und den Verkehrsbetrieben Hermannspann.

Weitere Informationen unter www.tag-der-begegnung.lvr.de und bei www.facebook.com/tagderbegegnung

Quelle: Landschaftsverband Rheinland vom 14.05.2013

Info-Pool