Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Inklusion

Inklusion / Kinder- und Jugendarbeit

Anmeldefrist für "Inklusionspreis NRW" verlängert

Junges Mädchen mit Down-Syndrom
Bild: © denys_kuvaiev - Fotolia.com

Mit dem erstmals ausgelobten Inklusionspreis will die Landesregierung Nordrhein-Westfalen gelungene Beispiele inklusiver Praxis auszeichnen und bekanntmachen. Noch bis zum 31. Mai können sich Vereine, Initiativen, Netzwerke, Selbsthilfegruppen, Kirchen, freie und öffentliche Träger, Unternehmen, Verbände usw. bewerben.

Der Inklusionspreis des Landes NRW wird 2015 erstmals ausgelobt. Das Interesse ist sehr groß: Bereits über einhundert Vorschläge wurden eingereicht. ‎Nun wird die Frist für die Einreichung verlängert. Hintergrund: Viele Initiativen im Bereich Inklusion arbeiten ehrenamtlich, und nicht alle konnten neben ihrer eigentlichen Arbeit rechtzeitig eine aussagefähige Bewerbung zusammenstellen. Deshalb hat sich das Sozialministerium entschlossen, die Bewerbungsfrist vom 15. auf den 31. Mai 2015 zu verlängern.

Um den in diesem Jahr erstmals ausgeschriebenen Inklusionspreis können sich Vereine, Projekte und Initiativen bewerben, die Inklusion im gemeinsamen Alltag von Menschen mit und ohne Behinderungen voranbringen. Prämiert werden Projekte in den Bereichen:

  • Arbeit und Qualifizierung
  • Zugänglichkeit, Barrierefreiheit, Mobilität und Wohnen
  • Selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung
  • Freizeit, Kultur und Sport
  • Schulische und außerschulische Bildung und Erziehung

Zudem gibt es in diesem Jahr einen Hauptpreis zum Thema "Stärkung der Partizipation und Interessenvertretung von Menschen mit Behinderungen".

Die Jury besteht aus Vertreterinnen und Vertretern der Behindertenselbsthilfe, der Gewerkschaften, der Schwerbehindertenvertretungen bei den obersten Landesbehörden, der Arbeitgeberseite und der Landesministerien sowie dem Landesbehindertenbeauftragten.

Noch bis zum 31. Mai 2015 können sich Vereine, Initiativen, Netzwerke, Selbsthilfegruppen, Kirchen, freie und öffentliche Träger, Unternehmen, Verbände usw. um den Inklusionspreis bewerben. Die Preisverleihung findet am 5. September 2015 im Rahmen des Landesbehindertentages statt.

Weitere Informationen bietet der Wettbewerbsflyer (PDF-Datei, 153 KB), Rückfragen können per E-Mail gestellt werden an: inklusionspreis@DontReadMemais.nrw.de

Quelle: Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15.05.2015

Info-Pool