Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gesundheit

Gesundheit

Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen häufigste Todesursachen bei Kindern und Jugendlichen

Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen sind die häufigsten Todesursachen bei Kindern und Jugendlichen zwischen 1 und 19 Jahren. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, starben im Jahr 2008 an den Folgen von Unfällen, Gewalt oder Selbstverletzungen 1.113 Kinder und Jugendliche. Das waren 43% aller Todesfälle in dieser Altersgruppe.

WIESBADEN - Bei den Krankenhauseinweisungen spielen Verletzungen und Vergiftungen eine maßgebliche Rolle. In der Alterklasse der 5- bis 14-Jährigen waren sie mit 115.000 Fällen der häufigste Einweisungsgrund in ein Krankenhaus. In der Altersklasse von 1 bis 4 Jahren waren sie mit knapp 58.000 Fällen nach den Erkrankungen der Atmungsorgane und Infektionserkrankungen die dritthäufigste Ursache.

Detaillierte Ergebnisse aus der amtlichen Statistik und epidemiologische Analysen zum Unfall- und Verletzungsgeschehen bei Kindern und Jugendlichen bietet der neue Fachbericht Unfälle, Gewalt und Selbstverletzungen bei Kindern und Jugendlichen unter diesem Hyperlink:

https://www-ec.destatis.de/csp/shop/sfg/bpm.html.cms.cBroker.cls?cmspath=struktur,vollanzeige.csp&ID=1026393

Herausgeber: Statistisches Bundesamt

 

Info-Pool