Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gesundheit

Gesundheit / Kinder- und Jugendschutz

Neuer Fachkräfte-Ratgeber zur HIV-/STI-Prävention für die Arbeit mit Jugendlichen

Eine Sammlung bunter Kondome
Bild: © boscopics - Fotolia

Gemeinsam mit Akteuren aus der Praxis hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung die Broschüre „Sexualität und sexuell übertragbare Infektionen (STI)“ für die Arbeit mit Jugendlichen entwickelt. Fachkräfte finden darin bewährte Praxismethoden rund um die Themen Sexualität, HIV und STI. Ergänzt wird die Broschüre durch einen Online-Methodenfinder sowie verschiedene Arbeitsmaterialien.

In der Prävention von HIV und anderen sexuell übertragbaren Infektionen (STI) spielt die Arbeit vor Ort mit den Zielgruppen eine wichtige Rolle. Zur Unterstützung dieser Arbeit, vor allem mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein neues Methodenheft erarbeitet. Unter dem Titel „Sexualität und sexuell übertragbare Infektionen (STI) – Praxisorientierte Methoden für die Arbeit mit Jugendlichen“ wurde mit Unterstützung der Partnerinnen und Partner aus der Vor-Ort-Arbeit die knapp 80-seitige Broschüre erstellt.

Darin finden Pädagoginnen und Pädagogen sowie Fachkräfte in Präventionseinrichtungen rund 50 bewährte Praxismethoden zu den Themen Sexualität, HIV und andere sexuell übertragbaren Infektionen für die Arbeit mit Jugendlichen in der Schule, der Jugendarbeit und bei öffentlichen Aktionen.

Übersicht über die Bandbreite der einsetzbaren Methoden

Die Methoden sind in acht Themenbereiche gegliedert und umfassen neben Einstiegs- und Auflockerungsspielen Methoden zu Übertragungswegen und Symptomen, zur Behandlung oder zum Schutz vor HIV und STI. Dies erleichtert die Auswahl und Planung von Aktivitäten und verschafft der Anwenderin oder dem Anwender eine schnelle Übersicht über die Bandbreite der einsetzbaren Methoden. Als besonderer Service sind im Methodenheft außerdem Beispielveranstaltungen genannt, die von einer 45-minütigen Kurzveranstaltung bis hin zu Projekttagen reichen.

Online-Methodenfinder und Arbeitsmaterialien zum Download

Die Broschüre wird ergänzt durch eine Online-Version – den Methodenfinder. Er hält neben den Methoden des Heftes weitere 40 Alternativen und Varianten bereit. Unter www.liebesleben.de/methodenfinder können Nutzerinnen und Nutzer gezielt mit Hilfe von Filtern die jeweilige Methode finden und sich die entsprechenden Arbeitsmaterialien herunterladen.

Das LIEBESLEBEN-Methodenheft kann kostenlos auf der Webseite der BZgA bestellt oder heruntergeladen werden. Der Online-Methodenfinder ist auf der LIEBESLEBEN-Kampagnenseite erreichbar.

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung vom 14. September 2017.

Info-Pool