Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gesundheit

Gesundheit

Medienpreis der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG für ZDF-Dokumentation aus der Reihe "37°"

Die ZDF-Dokumentation "Wäre cool, wenn sie ein Engel wird!" aus der Reihe "37°" wird mit der erstmals vergebenen Auszeichnung "TOM - der Medienpreis der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG" geehrt.

Der Film von Simone Grabs (Redaktion: Martina Nothhorn) wurde am 10. Juli 2012 im ZDF ausgestrahlt. Die feierliche Preisverleihung findet am Donnerstag, 6. Dezember 2012, in Frechen statt.

Die "37°"-Autorin Simone Grabs hat den heute 19-jährigen Moritz und sein Leben mit seiner unheilbar kranken jüngeren Schwester Luca fünf Jahre lang mit der Kamera begleitet. Zu Beginn der Dreharbeiten ist Moritz 14, seine Schwester Luca elf Jahre alt. Sie leidet an einer seltenen, genetisch bedingten Stoffwechselkrankheit, die nach und nach die Gehirnzellen zerstört. Das Mädchen verliert mit der Zeit alle Fähigkeiten und lebenswichtigen Funktionen, das Sprechen, Laufen, am Ende das Essen und Schlucken. Die Krankheit dominiert den Alltag der Familie. Die Langzeitdokumentation beobachtet Moritz' Entwicklung vom pubertierenden Teenager zum jungen Erwachsenen. Sie zeigt, wie die Familie so bewusst, intensiv und glücklich wie möglich in der Gegenwart lebt und sich doch innerlich auf Lucas frühen Tod vorbereiten muss.

"TOM - der Medienpreis der Deutschen KinderhospizSTIFTUNG" wird künftig alle zwei Jahre an journalistische Beiträge vergeben, die auf vorbildliche Weise über Kinderhospizarbeit und pädiatrische Palliativversorgung berichten. Ziel ist, das Thema Sterben und Tod von Kindern zu enttabuisieren.

Mehr Informationen unter: http://twitter.com/ZDF

Quelle: ZDF