Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gesundheit

Gesundheit

Leinen los: Für gute Schulverpflegung in Hamburg!

Gesunde Ernährung ist für jeden Menschen wichtig, insbesondere für Kinder in ihrer Entwicklung. Deshalb achten Kitas und Schulen auf eine ausgewogene Verpflegung. Die Aktivitäten rund um das gesunde Essen in diesen Einrichtungen werden künftig in der Vernetzungsstelle Schulverpflegung gebündelt, um so für eine noch bessere Ernährung der Kinder Sorge zu tragen.

Die für Gesundheit, Schule und Agrarwirtschaft zuständigen Behörden unterstützen die Einrichtung gemeinsam mit Bundes- und Landesmitteln in Höhe von insgesamt 400.600 Euro.

Durch die Vernetzungsstelle werden verschiedene Aspekte rund um die Schulverpflegung zusammengeführt: Gesundes Essen als Lernvoraussetzung, die Integration von Bewegung, Ernährung und Wohlbefinden in der Lebenswelt Schule, die Vernetzung mit den jeweiligen Stadtteilressourcen sowie die stärkere Einbeziehung der länderübergreifenden Kampagne „Aus der Region - für die Region“. Alle, die sich für entsprechende Verpflegungsangebote interessieren, engagieren und Verantwortung tragen, finden bei der Vernetzungsstelle kompetente Anleitung und Unterstützung. 

Unter dem Motto „Leinen los: Für gute Schulverpflegung in Hamburg!“ fand heute die Auftaktveranstaltung der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hamburg in der Aula der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) statt. Damit ist der Startschuss zur noch besseren Vernetzung aller Beteiligten gefallen. 

Der Nationale Aktionsplan „In Form - Deutschlands Initiative für gesunde Ernährung und mehr Bewegung“ sieht die Einrichtung von Vernetzungsstellen zur Schulverpflegung in allen 16 Bundesländern vor. In Hamburg wurde die Vernetzungsstelle am 1. September 2009 bei der Hamburgischen Arbeitsgemeinschaft für Gesundheitsförderung e.V. (HAG) eingerichtet. Für die Laufzeit von fünf Jahren stellt der Bund 317.769 Euro zur Verfügung, die notwendige länderseitige Kofinanzierung von 82.831 Euro wird für diesen Zeitraum von der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz (BSG), der Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB) sowie der Behörde für Wirtschaft und Arbeit (BWA) gemeinsam erbracht.

Mehr Informationen: http://www.hamburg.de/schulverpflegung/

Quelle: Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien und Hansestadt Hamburg - Landesjugendamt

 

Info-Pool