Achtung Icon

Relaunch - Am 23. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 23. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gesundheit

Gesundheit

Bundesverkehrsminister unterstützt Verkehrssicherheitsarbeit für Kinder

Ein verunfalltes Auto mit Feuerwehrmännern

»Der Rote Ritter« sucht neue Retter: Nach dem erfolgreichen Start vor vier Jahren geht der Präventionspreis »Der Rote Ritter« jetzt in die dritte Runde.

Auch 2014 zeichnet der gemeinnützige Verein »Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.« wieder herausragende Ideen und Projekte aus, die die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr erhöhen. Adalbert Wandt, Vorsitzender der Kinder-Unfallhilfe, freut sich, dass Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer die Schirmherrschaft für den Verein übernommen hat: »Das ist ein Zeichen für die hohe Qualität dieses Präventionspreises und für uns ein weiterer Ansporn, uns auch in Zukunft mit aller Kraft für die Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen einzusetzen.«

Chancen auf eine Auszeichnung mit dem »Roten Ritter 2014« hat jede Maßnahme, die hilft, Kinder sicher durch den Straßenverkehr zu lotsen. Am Präventionspreis »Der Rote Ritter« kann jeder teilnehmen –Projekte von öffentlichen Einrichtungen ebenso wie Initiativen von Firmen, Privatpersonen oder Vereinen.

Es können sowohl Projekte eingereicht werden, die in den Jahren 2013 und 2014 realisiert wurden als auch fertige Konzepte für präventive Maßnahmen.

Den mit insgesamt 20.000 Euro dotierten Preis kann die unabhängige Jury aus dem Umfeld des Straßenverkehrsgewerbes an einen oder mehrere Preisträger vergeben.

Bewerbungsschluss ist der 30. April 2014.

Der gemeinnützige Verein »Aktion Kinder-Unfallhilfe e.V.« wurde 1998 von Unternehmern und Verbänden des Straßenverkehrsgewerbes gegründet. Er hat zwei zentrale Aufgaben: Die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen nach einem Verkehrsunfall und die Förderung von Maßnahmen zur Unfallverhütung.

Weitere Infos über den Verein und den Präventionspreis finden sich unter: www.kinderunfallhilfe.de

Quelle: JISSA, InfoFax 11/2014 vom 19.03.2014

Info-Pool