Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gesundheit

Gesundheit

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung startet JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol“ 2014

eine Zigarette in der Hand einer Jugendlichen
Bild: © prudkov- Fotolia.com

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) hat heute in Köln ihre diesjährige Tour der JugendFilmTage „Nikotin und Alkohol - Alltagsdrogen im Visier“ gestartet.

In 14 Regionen Deutschlands werden sich in diesem Jahr rund 14.000 Schülerinnen und Schüler mit ihren Lehrkräften bei jugendgerechten Spielfilmen und attraktiven Mitmach-Aktionen über die gesundheitlichen Gefahren der Alltagsdrogen Nikotin und Alkohol informieren.

Anlässlich der Auftaktveranstaltung erklärt Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der BZgA: „Die Studien der BZgA zeigen, dass eine kontinuierliche Präventionsarbeit erfolgreich sein kann. Mit einer Raucherquote von 12 Prozent bei den 12- bis 17-Jährigen hat sich der Anteil der rauchenden Jugendlichen in den letzten elf Jahren mehr als halbiert. Auch der regelmäßige Alkoholkonsum ist rückläufig, allerdings ist der Anteil der Jugendlichen, die sich einmal pro Monat in einen Rausch trinken, mit 15,2 Prozent immer noch deutlich zu hoch. Angebote in Kooperation mit lokalen Akteuren - wie die JugendFilmTage - sind daher im Sinne einer frühen Suchtprävention unverzichtbar.“

In Köln werden die JugendFilmTage zum zweiten Mal in Kooperation mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie der Stadt Köln und ihren Kooperationspartnern in der Suchtprävention durchgeführt. Rund 1.500 Jugendliche zwischen 12 und 19 Jahren und ihre Lehrkräfte nehmen am 12. und 13. Februar an den JugendFilmTagen teil.

Die JugendFilmTage werden von der BZgA mit Unterstützung des Verbandes der Privaten Krankenversicherung e.V. (PKV) ausgerichtet. Sie sind Teil der bundesweiten Jugend-kampagnen „rauchfrei!“, „Null Alkohol - Voll Power!“ und „Alkohol? Kenn dein Limit.“ der BZgA.

Informationen zu den JugendFilmTagen in Köln

Bei den JugendFilmTagen in Köln sind die Spielfilme „Filmriss“, „Das Lächeln der Tiefseefische“, „LOL - Laughing Out Loud“, „Blöde Mütze!“, „Elefantenherz“ und „Nick & Norah - Soundtrack einer Nacht“ zu sehen. Im Kinofoyer finden vor den Filmen zahlreiche Mitmach-Aktionen statt. Die Filmbox „Dein Set. Deine Meinung.“ lädt die Jugendlichen ein, ihre Meinung zu Alkohol und Rauchen direkt in die Kamera zu sprechen. Beim Fragenduell „Denk mit und zeig, was du drauf hast“ können die Jugendlichen ihr Wissen überprüfen. Im Promille-Run „Voll neben der Spur“ erleben sie über Spezialbrillen, wie ein Alkoholrausch ihre Wahrnehmung und Koordination beeinträchtigt.

Die JugendFilmTage in Köln werden in Zusammenarbeit mit folgenden Institutionen durchgeführt: Stadt Köln; JUGEND SUCHT BERATUNG des SKM Köln/SkF Köln; Drogenhilfe Köln gGmbH; s.t.a.r.k. Suchtvorbeugung der Diakonie Köln; Movie Crew Cologne; CINEDOM Köln.

Weitere Informationen:

www.rauch-frei.info, www.kenn-dein-limit.info und www.null-alkohol-voll-power.de

Ergebnisse der Repräsentativstudien zum Thema Alkohol und Tabak stehen unter www.bzga.de/presse/daten-und-fakten/

Weitere Tourdaten 2014

  • 29. + 30. April: Mecklenburgische Seenplatte
  • 13. + 14. Mai: Wolfenbüttel
  • 15. + 16. Mai: Hildesheim
  • 24. + 25. Juni: Berlin Reinickendorf
  • 26. + 27. Juni: Berlin Marzahn-Hellersdorf
  • 01. + 02. Juli: Ludwigslust-Parchim
  • Juli: Erfurt
  • September: Lünen
  • September: Suhl
  • 12. + 13. November: Münster
  • 18. + 19. November: Hochtaunuskreis
  • 20. + 21. November: Hanau

Quelle: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) vom 12.02.2014

Info-Pool