Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gender

Gender / Qualifizierung

Webinar „Männerbilder und Medien“ der Fachstelle Jungenarbeit NRW

Um das Wort Webinar auf blauem Hintergrund sind einzelne Illustrationen angeordnet, wie zum Beispiel eine Lupe oder ein Bildschirm
Bild: rawpixel.com

Im ersten Webinar im Rahmen von „digit! Jungenarbeit DIGITAL“ der Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in NRW geht es um das Thema „Superhero, Outlaw, Kampfmaschine? Männerbilder und Medien“. Es richtet sich insbesondere an Menschen, die sich männlich positionieren, ist aber für alle Geschlechter offen. Das Webinar ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist jedoch begrenzt.

Egal ob Hollywood, Netflix oder Amazon, Games oder YouTube – Jungen* werden täglich auf verschiedenen Kanälen fiktive (Vor-)Bilder und Identifikationsfiguren präsentiert. In diesem Webinar fragen wir uns: Was erfahren Jungen* dort über Männlichkeit? Welche Message schwingt mit in Serienhits wie  „Game of Thrones“, „Big Bang Theory“, in Filmen wie „Star Wars“ oder in Computerspielen wie „Call of Duty“ – und was haben abwesende Väter mit all dem zu tun?

Im ersten Webinar im Rahmen von digit! Jungenarbeit DIGITAL gibt Referent Christoph May einen Überblick über Konzepte von Männlichkeit, die in aktuellen Serien und Filmen transportiert werden. Dabei lädt er die Teilnehmenden dazu ein, auch ihre eigenen Erfahrungen und Männlichkeitsbilder kritisch zu hinterfragen.

Christoph May ist Kritischer Männlichkeitsforscher und Literaturwissenschaftler. In seiner Forschung setzt er sich mit der Darstellung von Männlichkeiten in Filmen, Serien, Games oder in der Graffiti-Szene auseinander. May hält Vorträge und Workshops zu Kritischer Männlichkeit und berät Unternehmen und Insitutionen, wie sie sich für Gendergerechtigkeit engagieren können.

Weitere Informationen

Die Teilnahme ist kostenfrei, aber die Plätze im Webinar sind begrenzt. Eine verbindliche Anmeldung ist daher notwendig. Den Link zum Webinarraum erhalten Teilnehmende kurze Zeit vor dem Webinar per Mail. Die Fortbildung richtet sich in erster Linie an Menschen, die sich männlich* positionieren, ist aber für alle Geschlechter offen.

Das Webinar beginnt am 26. November um 16 Uhr. Der Seminarraum ist ab 15.30 Uhr für einen Technikcheck geöffnet. Im Webinar wird der Referent per Webcam zugeschaltet. Über eine Chatfunktion können Fragen gestellt und mit anderen Teilnehmenden interagiert werden. Für das Webinar wird ein digitales Endgerät mit stabiler Internetverbindung (idealerweise einen PC/Laptop) benötigt sowie Kopfhörer oder einen ruhigen Ort, an dem das Webinar mit Ton verfolgt werden kann.

Weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung finden sich auf der Webseite der LAG Jungenarbeit.

Quelle: Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit in NRW e.V.

Info-Pool