Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gender

Gender / Demokratie

Regierung verteidigt Sexual-Broschüre der bpb

Wortersammlung Gender
Bild: © ibreakstock - fotolia.com

Die Broschüre „Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten“ will einen Beitrag zu politischen Urteilsbildung leisten und damit Diskriminierungen entgegenwirken. Im Bundestag hat die Bundesregierung die Publikation der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) gegen Kritik der AfD-Fraktion verteidigt.

Die von der Bundeszentrale für politische Bildung herausgegebene Publikation „Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten“ beschäftigt sich mit dem Thema „LSBT*QI“-Personen (Lesbisch, Schwul, Bisexuell, Transgender, Queer und Intersex). Jeder der acht Bausteine besteht aus einleitenden Texten und Unterrichtsmaterialien, die in der schulischen wie außerschulischen Bildungsarbeit eingesetzt werden sollen. Nach Ansicht der AfD werden in der Publikation heterosexuelle Ehen und „Kernfamilien“ abwertend dargestellt. Die Broschüre genüge nicht den Anforderungen an Sachlichkeit, Ausgewogenheit und rechtsstaatliche Distanz.

Die Bundeszentrale stelle sich mit ihrem Angebot auf die gesellschaftlichen Veränderungen ein, heißt es in der Antwort (19/8507, PDF, 206 KB) der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage (19/8088, PDF, 122KB) der AfD-Fraktion.
Die Gleichberechtigung der Geschlechter sowie die Vielfalt geschlechtlicher Identitäten, sexueller Orientierungen und deren gesellschaftliche Akzeptanz gehörten zu den aktuell sichtbarsten gesellschaftspolitischen Debatten in Deutschland und international. In der Publikation gehe es um die vielfältigen gesellschaftlichen Dimensionen rechtlicher und sozialer Anerkennung von Sexualitäten, Geschlechtern und Identitäten.

Hintergrundinformation

Sexualitäten, Geschlechter und Identitäten. 8 Bausteine für die schulische und außerschulische Bildung

In diesem Band geht es um die vielfältigen gesellschaftspolitischen Dimensionen rechtlicher und sozialer Anerkennung von Sexualitäten, Geschlechtern und Identitäten. Dementsprechend beleuchten die acht Bausteine, die im Unterricht einzeln eingesetzt werden können, verschiedene Aspekte: Sie stellen etwa einen internationalen Vergleich in den Mittelpunkt, diskutieren Geschlechternormen im Sport, thematisieren Kleiderordnungen und Spielzeugwelten, fragen nach Repräsentationen in Film und Musik, erarbeiten Verfolgung und Diskriminierung von Homo- und Transsexualität in der Geschichte oder eröffnen den Blick auf die aktuelle rechtliche Situation in Deutschland mit den jüngsten Stichworten "Ehe für alle" und "Drittes Geschlecht".

Der Band will einen Beitrag zu politischen Urteilsbildung leisten und damit Diskriminierungen in unserer Gesellschaft entgegenwirken. Zum Online-Shop der bpb: www.bpb.de/shop/lernen/themen-und-materialien/275375/sexualitaeten-geschlechter-und-identitaeten

Quelle: Deutscher Bundestag, hib - heute im bundestag Nr. 319 vom 25.03.2019

Info-Pool