Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gender

Jungenarbeit

Neuer Lesestoff zu „Jungen* und Gesundheit“

Drei Ausgaben des Junge*Junge-Magazins liegen neben einer geleerten Kaffeetasse und einer Pflanze im Schatten auf einem Terrassentisch.
Bild: LAG Jungenarbeit NRW

In der aktuellen Ausgabe von Junge*Junge, dem Magazin der LAG Jungenarbeit NRW, geht es auf 28 Seiten um Jungen*gesundheit und das Gesundheitsverhalten von Jungen*. Mit dabei sind die Schwerpunkte „Jungen* und selbstverletzendes Verhalten“, „Jungen* und Gesundheit während der Pandemie“ und Praxistipps für pädagogische Fachkräfte, um Gesundheitsthemen in der Jungenarbeit gelingend aufzugreifen.

Um dem Thema Jungen*gesundheit mehr Aufmerksamkeit zu verschaffen, hat die Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW in der aktuellen Ausgabe ihres Magazin Junge*Junge den Fokus genau darauf gesetzt. In verschiedenen Beiträgen wird zum Beispiel der zu Grunde gelegte Gesundheitsbegriff und das Gesundheitsverhalten von Jungen* beleuchtet, das Thema „Jungen* und selbstverletzendes Verhalten“ besprochen und die Situation von „Jungen* und Gesundheit während der Pandemie“ untersucht.

Gastauroren in dieser Ausgabe sind unter anderem Reinhard Winter, Gunter Neubauer und Prof. Dr. Harry Friebel. Winter und Neubar leiten das Sozialwissenschaftliche Institut Tübingen, das sich schwerpunktmäßig mit Genderfragen sowie Männer- und Jungenthemen in den Bereichen Pädagogik, Bildung und Gesundheit befasst. Die Lehr-, Forschungs- und Beratungsschwerpunkte von Prof. Dr. Harry Friebel von der Universität Hamburg liegen in der Jungen- und Männerforschung und der Bildungs- und Biografieforschung.

Parallel dazu entwickelt die Fachstelle Jungenarbeit NRW aktuell ein E-Learning-Angebot zum Thema „Jungen* und Gesundheit“.

Weitere Informationen

Im Magazin Junge*Junge behandelt die LAG Jungenarbeit regelmäßig gemeinsam mit Expert(inne)n verschiedene Schwerpunktthemen und Aspekte von Jungenarbeit.

Das Magazin Junge*Junge - Fokus: Jungen* und Gesundheit kann auf der Website der LAG Jungenarbeit NRW als kostenloses E-Book (PDF) heruntergeladen werden. Die Printversion ist kostenfrei in kleinen Mengen bestellbar: per E-Mail an [email protected]

Quelle: Landesarbeitsgemeinschaft Jungenarbeit NRW e.V. vom 27.08.2021

CC0 / Public Domain eigene Arbeiten

Info-Pool