Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gender

Gender / Kinder- und Jugendarbeit

Mädchen nach vorne: Dilek Kolat ruft zum 18. Girls’ Day in Berlin auf

Bildausschnitt des Plakat des Girls Day 2018
Bild: © Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit

Berlins Gleichstellungssenatorin Dilek Kolat ruft gemeinsam mit dem Berliner Aktionsbündnis Girls’ Day zum 18. Girls´Day am 26. April 2018 auf. Der Mädchen-Zukunftstag ist die größte und vielfältigste Orientierungsveranstaltung für Mädchen, an der etwa ein Zehntel der Schülerinnen ab der 5. Klasse teilnehmen. Bereits jetzt sind viele Veranstaltungen ausgebucht, und es werden noch Plätze in Unternehmen gesucht.

Dilek Kolat: „Am Berliner Girls’ Day sammeln etwa 7.000 Schülerinnen in Betrieben und Hochschulen praktische Erfahrungen in Technik, Handwerk und Naturwissenschaften, in Leitungsposition oder als Existenzgründerin. Der Girls‘ Day ist erfolgreich. Denn ein Drittel der teilnehmenden Unternehmen erhalten später Bewerbungen für Praktika und Ausbildungsplätze von den ehemaligen Teilnehmerinnen. Berlin hat bundesweit mit 15,3 Prozent die meisten weiblichen Auszubildenden in technischen Berufen. Das müssen wir weiter steigern. Ich rufe alle Schulen, Unternehmen und Universitäten auf, sich am Girls’ Day 2018 zu beteiligen.“

Berufswahlspektrum erweitern und technisch-naturwissenschaftliche Berufe kennenlernen

Am Girls’ Day können Berliner Schülerinnen in über 300 Unternehmen, Hochschulen, Forschungseinrichtungen und Behörden Zukunftsberufe kennenlernen. Der Girls’ Day ist damit der größte und vielfältigste Berufsorientierungstag für Mädchen. Er bietet Schülerinnen Chancen, ihr Berufswahlspektrum zu erweitern, indem sie sich vor allem über technisch-naturwissenschaftliche Berufe informieren.

Weitere Informationen und Materialien

Informationsmaterial, Flyer und Plakate gibt es kostenlos beim Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V., Telefon: 0521-106-7357. Auch Vorbereitungsmaterialien für Unternehmen Schulen, Eltern und Schülerinnen stehen dort als Download zur Verfügung.

Die Berliner Webseite zum Girls’ Day stellt ebenso aktuelle Informationen und Kontaktdaten bereit.

Jungen können parallel am Boys’ Day teilnehmen. Dabei lernen sie für Männer untypische Berufe kennen und setzen sich mit männlichen Rollenbildern und Lebensplanung auseinander:

Quelle: Berliner Senatsverwaltung für Gesundheit, Pflege und Gleichstellung vom 06.03.2018