Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gender

Gender

Because I am a Girl veröffentlicht Kampagnen-Clip

Ein Gruppe von Mädchen

Because I am a Girl, Plans Kampagne für die Rechte von Mädchen, bewegt – und zwar sich und andere: Neue Kommunikationstools richten sich an eine junge Zielgruppe und fordern auf, sich für die Rechte von Mädchen stark zu machen.

Zur Kampagnen-Website www.biaag.de kommt nun der Because I am a Girl-Videoclip. Mit kurzen, prägnanten Statements stellt der Clip nicht nur die Situation der Mädchen in der Welt dar – er präsentiert auch eine Lösung.
Weltweit können rund 44 Millionen Mädchen können nicht zur Schule gehen. Mehr als 100 Millionen Mädchen arbeiten bis zu 18 Stunden jeden Tag. Jährlich sind es 14 Millionen Mädchen zwischen 15 und 19 Jahren, die ein Kind auf die Welt bringen, und viele dieser Mütter überleben die Geburt nicht. Diese Fakten zeigt der Clip auf. „Du findest das erschütternd? Wir auch. Doch wir glauben, dass wir etwas daran ändern können“, heißt es im Clip. Wenn ein Mädchen unterstützt wird, die Chance hat, gesund aufzuwachsen und zur Schule zu gehen, ist sie wiederum in der Lage, ihrer Familie und ihren Freunden zu helfen. Ein einzelnes Mädchen kann einen Unterschied machen – und jede und jeder kann dazu beitragen.

„Because I am a Girl ist nicht nur aktiv, mit neuen Kommunikationstools wie dem Videoclip und der Website werden wir auch interaktiv. Der Clip zeigt die Situation der Mädchen in der Welt, aber auch die Botschaft von Because I am a Girl: dass Mädchen stark sind und zum Motor ihrer Gemeinschaft werden können, wenn sie Unterstützung erhalten. Dieser Clip fordert auf: Mach mit! Und wir hoffen, dass sich möglichst viele Menschen davon ansprechen lassen und dieser Aufforderung folgen“, so Maike Röttger, Geschäftsführerin von Plan Deutschland.

Der Sound zum Clip kommt von Produzent Matthias Arfmann und Sängerin Onejiru: Das dem Clip zugrunde liegende Musikstück ist Arfmanns Bearbeitung von Antonín Dvoráks 9. Symphonie, Op.95, „From the New World“.

 

Quelle: PM Plan International Deutschland e. V. vom 11.10.2011

Info-Pool