Sie sind hier: Startseite  Im Fokus  Gender

Gender / Kinder- und Jugendarbeit

Aufruf zum bundesweiten Boys’Day – Jungen-Zukunftstag 2017

Vier Jungen nehmen am Boys'Day teil
Bild: Boys'Day | Neue Wege für Jungs

Am 27. April 2017 ist wieder Boys’Day – Jungen-Zukunftstag! Bundesweit laden Einrichtungen und Unternehmen Schüler ab der 5. Klasse ein, Berufe in den Bereichen Erziehung, Soziales, Gesundheit, Pflege und Dienstleistung kennenzulernen.

Der Boys’Day – Jungen-Zukunftstag ist ein bundesweiter Aktionstag zur Berufsorientierung und Lebensplanung für Jungen. Seit 2011 mehr als 190.000 Jungen mitgemacht – mit sehr positiver Resonanz: 94 Prozent der Schüler finden die Angebote (sehr) gut. Und auch bei den Anbieterinnen und Anbietern erfreut sich der Boys’Day großer Beliebtheit: Rund 84 Prozent aller Einrichtungen und Unternehmen sind mit der Durchführung des Boys’Day (sehr) zufrieden.

Der Boys’Day erweitert das Berufs- und Studienwahlspektrum und hilft Jungen, ihre Potenziale zu entdecken. An diesem Tag machen Jungen neue Erfahrungen für ihre Berufs- und Lebensplanung.

Wie können Sie sich beteiligen?

  • Als Einrichtung oder Unternehmen, Hochschule, Schule oder sonstige Institution laden Sie Jungen ab der 5. Klasse zum Boys’Day ein, um Berufe vorzustellen, in denen Männer bislang noch selten anzutreffen sind. Tragen Sie Ihr Angebot online auf www.boys-day.de/Angebot_eintragen ein. Jungen, Eltern und Lehrkräfte finden so Ihr Angebot im Radar, außerdem ist Ihre Veranstaltung dann über den Boys’Day subsidiär versichert. Wenn Ihr Angebot auch für Jungen mit Behinderungen zur Verfügung steht, können Sie dies ganz einfach mit einem entsprechenden Symbol kennzeichnen.
  • Neben der Berufserkundung können Sie am 27. April auch Mitmachaktionen und pädagogische Workshops zu Fragen der Berufs- und Lebensplanung anbieten.
  • Als Schulleitung informieren Sie Ihre Schüler und deren Eltern über den Berufserkundungstag. Zur Unterstützung des Boys’Day können Sie Einrichtungen und Organisationen in Ihrer Region auf den Aktionstag aufmerksam machen. Beratung und Material hierzu erhalten Sie kostenfrei bei der bundesweiten Koordinierungsstelle.
  • Sie wollen sich mehr für den Boys’Day engagieren? Machen Sie bei einer regionalen Boys’Day-Initiative mit und nutzen Sie bestehende Netzwerke. Gewinnen Sie Aktive in Ihrer Region für eine Zusammenarbeit. Weitere Informationen zu den Boys’Day-Initiativen: www.boys-day.de/Initiativen
  • Das Netzwerk Neue Wege für Jungs unterstützt pädagogische Fachkräfte zum Thema Jungenarbeit mit vielen weiterführenden Materialien: www.neue-wege-fuer-jungs.de
  • Parallel zum Boys’Day findet am 27. April 2017 der bundesweite Girls’Day – Mädchen-Zukunftstag statt. Weitere Informationen finden Sie hier: www.girls-day.de

Gemeinsam weitergehen

Erstmalig gibt es in diesem Jahr einen gemeinsamen Girls’Day- und Boys’Day-Flyer. Neben organisatorischen und inhaltlichen Informationen für eine erfolgreiche Realisierung der beiden parallelen Aktionen bietet der Flyer zentrale Daten und Fakten rund um den Girls’Day und Boys’Day sowie zur geschlechtergerechten Berufs- und Studienwahl.
Girl'sDay und Boys'Day Infoflyer 2017

Boys’Day in den Bundesländern

In fast allen Bundesländern empfehlen die Kultusministerien die Teilnahme am Boys’Day oder ähnlichen Angeboten für Schüler der Klassen 5 bis 10. Die einzelnen Bundesländer verfügen über unterschiedliche Regelungen und Schulverordnungen zum Boys’Day. Informationen zum Aktionstag in den verschiedenen Regionen Deutschlands:
www.boys-day.de/Ueber_den_Boys_Day/Boys_Day_in_den_Bundeslaendern2

Informationen und Unterstützung

Bundesweite Koordinierungsstelle Boys’Day – Jungen-Zukunftstag
Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e. V.
Am Stadtholz 24, 33609 Bielefeld
Telefon: 0521 106-73 60
info@DontReadMeboys-day.de
www.boys-day.de

Quelle: Kompetenzzentrum Technik-Diversity-Chancengleichheit e.V. vom 22.11.2016