Ganztagsbildung

"Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" gestartet

Kinderhand mit Pinsel in der Hand die auf Leinwand malt
Bild: © oatintro - Fotolia.com

Nach dem Ende des bundesweiten Modellprogramms "Kulturagenten für kreative Schulen" ist in Berlin dieses Frühjahr das Landesprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" gestartet.

 Ziel ist es, das Erfahrungswissen aus der Modellphase weiterzugeben und den Kreis der Kulturagenten-Schulen zu erweitern. Die erfolgreichen Bausteine des Programms sollen nachhaltig in Berlin verankert werden.Die Auswahl der erfahrenen Referenzschulen und der neuen Schulen ist erfolgt. 36 Schulen nehmen am Landesprogramm teil. Ab 1. Februar 2016 sind zwölf Kulturagent/-innen berlinweit im Einsatz und unterstützen die Schulen dabei, feste Kooperationen zu Kulturpartnern aufzubauen und ein künstlerisch-kulturelles Profil zu entwickeln. "Kulturagenten für kreative Schulen Berlin" ist ein Programm der  Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), gefördert durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaften des Landes Berlin, die Forum K&B GmbH sowie die Kulturstiftung des Bundes und die Stiftung Mercator.

Weitere Informationen

"Kulturagenten für kreative Schulen Berlin"

Quelle: Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung (BKJ) e.V. vom 31.03.2016

Info-Pool