Ganztagsbildung / Nachhaltigkeit

BNE und OER ergänzen sich – Neue Handreichung für Bildungseinrichtungen

Schüler/-innen schauen gemeinsam mit ihrem Lehrer in einer Bibliothek auf einen Globus.
Bild: © WavebreakmediaMicro - Fotolia.com

Neu in der Mediathek von Engagement Global ist eine Handreichung für Schulen und Bildungseinrichtungen, die darlegt, wie Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Open Educational Resources (OER) sich wechselseitig ergänzen können. Im Fokus stehen die pädagogischen Möglichkeiten, die sich durch OER und BNE ergeben. Zudem bietet die Handreichung Tipps und Anregungen für die Praxis.

Engagement Global hat in der Reihe Veröffentlichungen zum Orientierungsrahmen nun auch eine Handreichung zum Verhältnis von Open Educational Resources (OER) und Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) veröffentlicht. Die Veröffentlichung zeigt, dass OER und BNE sich ergänzen und tragende Elemente einer guten Schule für das digitale Zeitalter sind. Als frei zugängliche Bildungsmaterialien räumen OER den Nutzerinnen und Nutzern umfassende Rechte ein – auch zur Gestaltung und Verbreitung von Bildungsmaterialien.

Praktischen Ideen und Anregungen

Im Fokus stehen die pädagogischen Möglichkeiten für Schulen, die sich durch OER und BNE ergeben. In den Bereichen Bildungskultur, Didaktik und Schulentwicklung werden Chancen und Bedingungen für ein gutes Gelingen dargestellt sowie Herausforderungen und Perspektiven beschrieben. Hierzu zählen beispielsweise Fragen der Qualitätssicherung, des Zugangs und der Sicherheit. Das Papier bietet eine Sammlung von praktischen Ideen und Anregungen sowie Beispiele guter Praxis. Anliegen ist es auch, den Austausch zwischen OER- und BNE-Communities anzuregen.

Wechselseitige Bereicherung von BNE und OER

Der Impuls zur Erstellung dieser Handreichung entstand während der 9. KMK (Kultusministerkonferenz)/BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)-Fachtagung zum Orientierungsrahmen Globale Entwicklung (OR), die vom 6. bis 7. Dezember 2018 in Köln stattfand. Teilnehmende des Workshops „OR goes OER – Schnittstellen von Open Educational Resources und BNE“ hatten gemeinsam erarbeitet, was nun als Ergebnisse und Ideen zusammengefasst und aufbereitet in der Handreichung vorliegt.

Die Publikation versteht sich als ein Beitrag zur Diskussion um die wechselseitige Bereicherung von BNE und Digitaler Bildung, die mit dem 2018 erschienenen Diskussionspapier „Orientierung gefragt“ von Engagement Global 2018 angestoßen wurde. Die Abteilung Schulische Bildung von Engagement Global koordiniert diesen Prozess im Kontext der Weiterentwicklung des Orientierungsrahmens Globale Entwicklung (OR).

Die Handreichung sowie weitere Veröffentlichungen können auf der Webseite von Engagement Global abgerufen werden.

Über Engagement Global

Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen informiert und berät Einzelpersonen, Kommunen, Zivilgesellschaft, Wirtschaft und Stiftungen zu entwicklungspolitischen Vorhaben und fördert diese finanziell. Sie qualifiziert bedarfsgerecht, verbindet Menschen und Institutionen miteinander, unterstützt zivilgesellschaftliches und kommunales Engagement.

Quelle: Engagement Global gGmbH vom 04.06.2019

Info-Pool