Achtung Icon

Relaunch - Am 19. Mai ist es soweit:

Unter der bekannten Adresse finden Sie unser Angebot als „Portal der Kinder- und Jugendhilfe“ – mit vollständig neuem Look.
Daher erfolgt ab dem 29. April ein Redaktionsstopp. Ab diesem Zeitpunkt können Sie von extern keine Inhalte mehr einpflegen.
Ab dem 19. Mai können Sie alle Angebote wieder wie gewohnt nutzen.

Freiwilliges Engagement / Nachhaltigkeit

Teilnehmer für Jugenddelegation zur UN-Biodiversitätskonferenz gesucht

Eine Gruppe von Teilnehmern der Jugenddelegation biologische Vielfalt2016/2017 in Mexiko
Bild: @ NAJU Die Jugenddelegation 2016/17 auf der UN-Biodiversitätskonferenz in Cancún, Mexiko

Können sie das Artensterben stoppen? Vertreterinnen und Vertreter aus knapp 200 Ländern treffen sich Ende 2018 in Ägypten zur UN-Biodiversitätskonferenz. Dort verhandeln sie darüber, auf welche konkreten Maßnahmen sie sich zum Schutz der weltweiten Artenvielfalt einigen können. Mit dabei sein wird die deutsche Jugenddelegation für biologische Vielfalt, für die die NAJU (Naturschutzjugend im NABU) sechs Plätze zu vergeben hat.

Gemeinsam mit Gleichgesinnten aus der ganzen Welt vertrritt die deutsche Jugenddelegation für biologische Vielfalt die Stimme der Jugend und setzt sich dafür ein, dass der Schutz der Biodiversität mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rückt. Denn ohne die Vielfalt der Ökosysteme, die Vielfalt der Arten sowie die genetische Vielfalt hat das Leben auf unserem Planeten keine Chance.

Die NAJU (Naturschutzjugend im NABU) vergibt sechs Plätze für die deutsche Jugenddelegation für biologische Vielfalt.

Voice for Biodiv – für den Erhalt der Biodiversität

Als „Voice for Biodiv“ wird sich die Delegation dafür einsetzen, dass eine junge Perspektive für den Erhalt der Biodiversität gehört wird. Gemeinsam mit anderen jungen Menschen und tausenden Gästen aus aller Welt sind die Sechs als offizielle Delegierte bei der UN-Konferenz zum Schutz der Biologischen Vielfalt dabei, die im November 2018 in Sharm El-Sheikh in Ägypten stattfinden wird.

Zur Vorbereitung werden sie sich auf zwei Seminaren Mitte April und Ende August 2018 mit den Inhalten und Formalitäten der internationalen Politik auseinander setzen. Bei der Durchführung von Workshops und Vorträgen auf verschiedensten Veranstaltungen im Frühjahr und Sommer 2018 werden sie zudem mit vielen anderen Jugendlichen und jungen Menschen über den Verlust der Artenvielfalt ins Gespräch kommen.

Bewerbungsschluss ist der 31. Dezember 2017.

Weitere Details und das Bewerbungsformular sind zu finden unter  www.NAJU.de/jugenddelegation

Das Projekt „Aktionssommer Biodiversität erleben" wird gefördert durch das Umweltbundesamt (UBA) mit Mitteln des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB). Partner sind die Deutsche Sportjugend im Olympischen Sportbund (dsj) und der Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP).

Quelle: Naturschutzjugend NAJU

Info-Pool